p30pl3h4t3m3

Member
  • Content count

    42
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

11 Neutral

About p30pl3h4t3m3

  • Rank
    Newbie
  1. In der lore gibt es Gruppen, die miteinander konkurrieren, also ist das ok. scav ist ja ein begriff für "Plünderer" im allgemeinen und keine richtige fraktion. und wie du schon sagtest, solange du keinen scav tötest sind auch die npcs freundlich zu dir. wenn du pyscho gehst werden sie agro...
  2. ein scav tötet einen scav... hmm nein. scavs haben keine regeln, das ist die grundidee. ein pmc tötet einen pmc derselben fraktions ? ja sicher, aber das soll ja noch kommen mit dem karma system (wie immer das aussieht, hoffentlich tut es nur richtig weh) der scav mode ist ja nur eine (notfall)einkommensquelle/spaß & agro/trainings modus ohne wirkliches risiko und im idealfall noch mit gewinn, darum ist der 60 minuten timer schon ok und auch das man anderen scavs einfach nicht trauen kann. da sollten erstmal die usec/bear spieler lernen und aufhören sich gegenseitig über den haufen zu schiessen bevor man anfängt an den scavs was zu ändern.
  3. bin noch am ziehen, aber ich erwarte keine verbesserungen vor der cbt und dem unity upgrade was die verbindungsprobleme angeht.
  4. haven't expected this, but definitly cool... just a small piece but show that this game goes into "mmorpg" direction with more depth & for the long time motivation games need depth to succeed. can't wait about intel for quests, karma, factions and so on...
  5. i really hope "Optimization" include the connection problems. anyway can't wait to see the progress of your work.
  6. ich wollte auch nur sagen, das in den letzten ca. 10 jahren, seid die welt mit verbundstoffen durchdreht weil wir nicht nur auf atomarer (z.B. Stahl) sondern auch auf partikel ebene (z.B. Carbon) materialien mischen und neue verbindungen herstellen können, sich gerade in diesem bereich einiges getan hat, vor allem nach der welle von terror und amoklauf geschichten. also nicht wundern wenn ihr euren chef von hinten durch das sakko erschiessen wollt mit eurer 9x19 pistole und der sich umdreht und sagt "dafür gibt es ne abmahnung". das solltet ihr doch besser mit dem g36 oder einer ak machen ;-)
  7. grundsätzlich gebe ich dir recht, hierbei aber nicht. inzwischen gibt es schutzkleidung wo du teilweise gar nichts spürst und auch nichts passiert (nichtmal einen blauen fleck, prellung oder brüche) , wobei es natürlich hierbei auf die munitionsart & das kaliber ankommt (alles lässt sich durchdringen). abgesehen von militärischen systemen wie ratnik, idz, landwarrior usw. hat es gerade im zivilem personenschutz interessante entwicklungen gegeben mit schutzkleidung die sich von normaler kleidung vom aussehen nicht unterscheidet und richtige kugelfresser sein können. der pyschologische effekt ist natürlich eine andere geschichte.
  8. ich denke das wird noch eine weile dauern, da sind noch genug andere (technische) baustellen zu lösen. am besten ist es mit 1 oder 2 freunden loszuziehen, vor allem durch die kos mentalität die noch herrschend ist. aber auch später würde ich randoms nicht vertrauen...
  9. @doctorque: wenn du z.b. einen unbekannten spieler char in einem raum hast, und du stehst davor und weisst zwar "da ist einer" weisst aber nicht zu welcher fraktion gehört, kannste sprechen. wenn er zu der selben fraktion gehört, wird er gezwungen zu antworten (char antwortet dann automatisch), wenn keine antwort kommt, feuer frei ;-) weiss nur nicht inwiefern das schon implementiert ist. wird halt erst mit fraktions und karmasystem interessant.
  10. ja es wurde/wird schon gecheatet, allerdings wurden die auch relativ schnell permagebannt und die anzahl war sehr gering (gerade so zweistellig, also eher unwahrscheinlich das man die mal getroffen hat). die battlestate jungs haben da keine gnade und vertreten eine nulltoleranz politik. auch arbeiten sie an 2 (!!!) selbstentwickelten parallel laufenden anti cheat systemen. die probleme sind zur zeit eher im netcode zu finden, ich und ein kumpel hatten schon spiele mit desync von mehreren minuten. ich weiss nicht ob das vom op beschrieben problem eventuell das "schock" system ist. keine ahnung ob es schon drin ist, aber einen entsprechenden effekt wird man spüren wenn man getroffen wurde. da er aber von fps spricht, tippe ich eher auf fehlende optimierung des spiels und/oder zu "schwaches" setup (hardware, zugemülltes OS usw) für die alpha (wie erwähnt, nicht optimierte software). einfach die nächsten updates abwarten... ich kann das jedenfalls nicht bestätigen.
  11. ich mache gar keine axt/messer runs. pistole mit 2-3 zusatz magazinen ist minimum bei mir. ich finde axt runner echt nervig und reine munitionsverschwendung. schlimmer noch, wenn ich wirklich minimal reingehe, verballer ich meistens alles an die und darf dann selber mit einer gelooteten axt mein glück versuchen. gerade durch den scav mode ist das eigentlich unnötig. ein erfolgreicher scav run ist meistens ausrüstung für 2-3 richtige runs, selbst wenn nur minimal ausstattung wie oben bei rauskommt. wenn man nichts mehr hat und ein scav run scheitert (was ja oft genug passiert), gibt es genug real life kleinkram den man meistens hat liegen lassen durch das zocken oder spielt einfach eines der anderen unzähligen (dauerbaustellen) games die man hat um die stunde damit zu überbrücken. wer den scav mode jedesmal nutzt sobald er verfügbar ist, der wird auch nicht an den punkt gelangen wo er gar nichts mehr hat. und für den hauptcharakter gilt schon, je besser ich ausgerüstet bin, desto höher meine chancen die runde zu überleben. das zeug im inventory ist zum nutzen da, nicht zum sammeln und rumliegen lassen und wer angst hat seinen kram zu verlieren, der spielt das falsche spiel. bevor ich hunderte von axt runs mit dem save container mache, um vielleicht 1mal voll ausgestattet dann zu sterben, da renn ich lieber immer nur mit dem zeug "was gerade da ist" und probiere mein glück. selbst wenn es nur eine pistole mit 2 zusatz magazinen ist. meine persönliche meinung axt runner sind zwar nicht das schlimmste übel, aber irgendwie schon eine art krebs wie cheater. darum... axt runner = *die folgenden worte wurden zensiert da sie laut studien an gangster rappern, sm-dominas, snuff-film guckern und serienmördern ausbrüche von übelkeit, weinkrämpfen, selbstmordgefahr und anderen pyschologischen störung gezeigt haben. vielen dank für ihr verständnis* ernsthaft, ich habe genug äxte gelootet inzwischen und seid neustem kann man die nicht mehr verkaufen :-(
  12. @Splitterbruch das problem ist, das die jungs nicht so fit & sicher mit english sind für ein live interview und nicht das geld rauswerfen für einen professionellen werbefutzie. das merkt man schon an der nervosität wenn sie vor der kamera sitzen. das sind eine handvoll "kellerkinder" mit einer vision und diese versuchen sie umzusetzen, nur das sie nicht wie ein AAA dev aus dem baukasten das spiel zusammenbauen, sondern von grundauf. viele (technische) probleme sind noch zu lösen und wie dies oder jenes aussehen wird und entsprechend (programmiertechnisch) umgesetzt werden kann, das müssen die jungs erstmal herausfinden und ob es so umzusetzen ist wie sie sich das vorstellen. und in der qualität, in der sie abliefern möchten, ist das nicht mal eben schnell gemacht. das ganze könnte sogar scheitern, wenn sie an ihre grenzen stoßen. das kann man nur abwarten. worauf ich aber hinaus will ist das wenn ein großer publisher/developer im interview sagt "so und so ist die mechanik" weil sie schon so gut wie fertig ist während ein kleiner dev nur auf dem papier die idee hat und mit "es könnte so und so aussehen" und bisher nicht eine programmzeile mit diesem feature geschrieben hat, weil andere dinge erstmal priorität haben, dann kann man keine konkrete antwort erwarten. die idee mit dem karmasystem spricht nicht gegen das xp system, nur wer diesen weg des schlechten karmas einschlägt wird halt langsam und langfrsitig bestraft dadurch das das managment im spiel wesentlich härter wird. fraktions, quest und karmasystem werden den "kos deathmatch style" stark reduzieren aber auch nicht komplett verhindern. wie auch immer, ich bin immer froh wenn ich von den jungs ein paar wochen/monate nichts höre, dann weiss ich das sie arbeiten und nicht damit beschäftigt sind andere dinge wie videos und interviews zu produzieren. so etwas wie "eft" ist neuland und gibt es derzeit nicht auf dem markt, also gibt es keinen erfahrungspool aus dem man schöpfen kann, so ähnlich wie beim utopischen star citizen, wo ich absolut gegen gewettet habe das es was wird, während bei eft ich mir denke "das ist machbar". darum habe ich eft gekauft, weil die vision mir gefällt die diese "pioniere" haben und ich denke "das kann klappen". ich für meinen teil bin bisher beeindruckt vom bisherigem fortschritt, würde trotzdem niemandem empfehlen jetzt schon einzusteigen, wenn man nicht an visionen glaubt und diese unterstützen möchte. wie jedes "early access" programm ist dies ein glückspiel für den käufer. die jungs haben zwar ein gutes basislager aufgebaut, aber bis zur spitze vom berg ist es noch weit.
  13. zum thema waffen und treffen: man kann im internet ja keinem über die schulter schauen wie er spielt. nur weil ihr nicht trefft, heisst das nicht das das spiel unrealistisch ist. eher andersherum, durch die ganzen shooter games die weit von der realität sind was waffenverhalten angeht, haben sehr viele einen falschen eindruck vom schiessen. eft ist vielleicht das einzige game derzeit was sich damit wirklich auseinander setzt und verdammt nah dran ist an der realität, selbst ARMA was einen hohen realismus grad versucht, kommt nicht an das feedback und verhalten von waffen ran, wie es wirklich ist. ein billiges zitat zum nachdenken und im hinterkopf behalten wenn man zielt: "ruhig & präzise, denn präzise ist schnell" üben üben üben, dann trifft man auch den nachbar ;-)
  14. statt immer nur nach waffen zu googlen solltet ihr euch mal mit realen rüstungen beschäftigen. dank verbundstoffen es gibt soviele hochentwickelte schutzsysteme auf dem markt (indien ist da übrigens eines der führenden länder) wo die meisten kaliber nicht durchdringen. ein "älteres" beispiel zur verdeutlichung im youtube link, wer aber sich noch mehr mit dem thema befasst, weiss das es noch höher entwickelte komplette körperrüstungssysteme gibt. in russland ist zur zeit das sog. "Ratnik", die franzosen mit "FÉLIN", die USA mit "Landwarrior" und in deutschland das "IdZ" programm jeweils in entwicklung und teilweise schon auslieferung. diese systeme bieten alle komplettschutz vor allen gängigen kalibern. aber schaut selbst was eine einzelne "platte" an kugeln fressen kann... keramikplatten sind nicht mehr standard ;-)