Jump to content

OhDaeSou

Member
  • Content count

    449
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

452 Important

2 Followers

About OhDaeSou

  • Rank
    PMC operator

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Enable
  1. OhDaeSou

    2018 Escape from Tarkov development plans

    Thanks for the heads up guys ! So there won’t be any release before 2019 which is just as expected. And good for sure - take as much time as you need and moreover - stick to communicating with your backers in an honest, upright way. There is nothing worse than a company trying to fool or make fun of the people who are putting their trust an money in you. Really hope you will be able to put your money where your mouth is, so for now - no borscht and cheap vodka before the work is done! Stick to the plan and stay safe guys !
  2. OhDaeSou

    Desync - wer hat es noch?

    Klar, nett plaudern - gar kein Thema. Infos im stream - super! Aber wie wäre es denn wenn sich der CEO mal einen Foren Account zulegt und hier ganz offiziell seine Statements abgibt ??? In Englischer Sprache wohlgemerkt - derer bedient er sich ja auch im Stream. Es kann einfach nicht sein das hier einige Moderatoren bzw. Emissare drauf hinweisen dass doch so viele Infos im Stream auf FB oder Twitter von ihm Bzw. BSG kommen. So werde ich also als Backer genötigt noch jeden Stream zu filtern um von der wichtigsten Person des Projekts - dem Chef - Infos zu erhalten !? Mal ehrlich - das hier ist doch wohl der aller erste Ort an dem sowas erfolgen sollte. Die „Nikita im Stream“ Tatsache ist natürlich nen 1a PR gag für die streamer die so - ganz nebenbei ein wesentlich größeren Teil der Community ab bekommen, da ja der Boss ab und an da ist. Wie man es dreht und wendet - menschlich möchte ich Nikita da garnicht verurteilen - keine Frage! Aber in seiner Position als CEO bezogen auf die Kommunikation und Vorallem Organisation der selbigen versagt er hier einfach auf ganzer Linie. Ich wiederhole mich hier gern: die „Armlänge Abstand“ beschreibt die Gesamtsituation für das deutschsprachige Publikum hier am besten. Er macht sich durch seine Informationspolitik und die vorhergegangenen „Witze“ (Daran war nichts witzig für die jeweils betroffenen und deshalb werde ich sowas nicht als „Spaß oder Knick knack“ durchgehen lassen) in keinster Weise beliebt - denn das ist nicht das Signal „hey wir lassen euch Jungs nicht hängen“ sondern ganz klar sagt er hier vorne rum „wir arbeiten dran“ und hinten herum flaxt er mit den amerikanern „geht mal mit Barbies spielen“ Da gibt es nichts zu relativieren oder schön zu reden. Nochmal: menschlich bin ich ja bei ihm - aber sowas ist einfach als CEO nicht zu gebrauchen.
  3. OhDaeSou

    Desync - wer hat es noch?

    Da bin ich absolut deiner Meinung. Hier wird die mangelhafte Kommunikation vom Chef persönlich vorgelebt. Wäre ich in solch einem Projekt großinvestor würde ich nach so einer Nummer den Verantwortlichen von seiner Position entfernen. Es steckt unglaublich viel Potential in EFT - allein was man mit minimalstem Aufwand an Kommunikation schon an neuen Usern, und somit Finanzen für die weitere Entwicklung generieren könnte ist enorm. Auch eine größere Investition in neue Server wäre in diesem Stadium keinesfalls Geldverschwendung wie hier der ein oder andere behaupten mag - im Gegenteil: neue Server werden im weiteren Verlauf ohnehin benötigt und der Schaden durch schlechte Serveranbindung und die resultierende schlechte Publicity ist WESENTLICH größer als die vermeintlichen Kosten neuer Server. Wenn ich mir die Raids von den „gut besuchten“ streamern anschaue frage ich mich ob deren Accounts vielleicht nicht doch in irgendeiner Form serverseitige „Vorfahrt“ genießen ... denn wenn ich diese raids - die ja absolut werbewirksam sind - mit denen vergleiche die ich selbst erlebe und erleben durfte kann ich nur zu dem Schluss kommen dass der gezeigte Stream NICHT dem reellen EFT Erlebnis zumindest im europäischen Raum entspricht.
  4. OhDaeSou

    Desync - wer hat es noch?

    Danke dir, war zu faul zu verlinken Der Barbie Post war auch dabei. Was nun der einzelne damit anfängt ist jeweils seine Sache, für mich persönlich ist das leider ein Armutszeugnis wenn ich seine Position als Hauptverantwortlichen für EFT berücksichtige. Natürlich ist Nikita auch Privatmann mit Emotionen und Gefühlen, die sollte er dann als Geschäftsführer aber für sich behalten - solche Äußerungen sind eher kontraproduktiv. Ich verweise hier gerne auf „eine Armlänge Abstand“ gut gemeint, menschlich nachvollziehbar, aber den Opfern gegenüber völlig respektlos.
  5. OhDaeSou

    Desync - wer hat es noch?

    Ich schließe mich hier dem Großteil an. Es gibt (an mehreren verschiedenen Zugängen unterschiedlicher Leitungstypen an unterschiedlichen Orten auf unterschiedlichen Rigs getestet) faktisch KEINE Runde in der der Desync nicht vorhanden wäre. Wenn es „gut“ läuft sind es die besagten 1-2 Sekunden die vereinzelt auftreten und den spielfluss nicht maßgeblich beeinflussen. Läuft EFT „normal“ werden daraus gerne mal die 10-15 sek und natürlich sind auch mal ein paar Minuten drin. Hinzu kommen dann noch die FPS drops, sporadischen disconnects und die üblichen Netzwerk Wehwehchen und der Drops ist gelutscht. Ich möchte an dieser Stelle nocheinmal darauf hinweisen dass der Desync allgemein seit dem Zugang zum Game vor über 1,5 Jahren besteht. Ausserdem musste ich heute Morgen beim lesen im englischen Forum in leider feststellen das sich der CEO von BSG Nikita Buyanov selbst gern ein wenig Luft macht in dem er in Kottons Stream dazu rät das wir „auf den nächsten Patch warten und in der Zwischenzeit mit Barbies spielen sollten.“ - ist nicht seine einzige abfällige Bemerkung in dieser Richtung.
  6. OhDaeSou

    Grafikauflösung bei Scops schlecht

    Ich vermute - und es ist nur eine Vermutung - dass die Auflösung des 2. Bildes werksseitig „begrenzt“ bzw verringert wurde, um die argen Performaceprobleme in den Griff zu bekommen. Wie richtigerweise festgestellt wurde werden im scope 2 Bilder überlagert, die beide gleichzeitig gerendert werden, was zur Folge hat dass der Grafikprozessor nun doppelt Arbeit hat. Das mag bei einer Titan X oder ner 1080 ti nicht so ins Gewicht fallen, allerdings hat man ja auch mit kleineren Karten durchaus die Möglichkeit „flüssig“ (so flüssig es denn die dürftige Umsetzung zulässt) in 4K zu zocken. Natürlich würde man dort dann evtl. stabile 40-50 FPS im Durchschnitt fahren, was beim scopen dann in einem Einbruch auf 20 FPS münden würde -> richtig uncool. Wenn ich nun die Auflösung des 2. Bildes auf 1080p (720p) begrenze würde ich der Graka (natürlich auch dem Rest) ne Menge Arbeit ersparen und so den FPS drop gewissermaßen eindämmen, sodass er nun vielleicht bei 30-35 FPS liegt, was im scope vielleicht durchaus akzeptabel ist. Das wäre eine mögliche Erklärung für die Nummer. *edit Genauso ist natürlich denkbar sämtliche Nachbearbeitungen im 2. Bild zu deaktivieren (kein AA, SSAO, HDR usw) das verschlechtert ja nun auch nen Bildausschnitt - wobei der weichzeichner im 4K Bereich irrelevant wird.
  7. OhDaeSou

    Escape from Tarkov - Entwickler Tagebuch

    Ja, wie letztlich der Code aussehen soll muss natürlich BSG entscheiden, mich als Kunden interessiert am Schluss nur die Umsetzung. Und da es gerade eben an dieser seit jeher mangelt und es eben ganz einfach DIE Kernfunktion ist auf der wir ALLES an EFT reduzieren können muss nun endlich mal was passieren. Auch auf die Gefahr mich ständig zu wiederholen, aber nochmal um es sich kurz auf der Zunge zergehen zu lassen. 30 von 200 Waffen, 3,5 von 10 unoptimierten Karten (11 mit unlock des free roam Modus), keine Story, kein Safe House, keine character Anpassung, fehlende Händler und eben diese erheblichen technischen Mängel. Gesamte Entwicklungszeit bis jetzt ca. 4 Jahre von denen ich weiß, davon gut 1,5 Jahre mit Benutzerzugang bis hier her. Es sind gemessen an BSGs eigenen Aussagen 30-40% des Spiels tatsächlich fertig. Wir haben morgen Anfang November, also exakt 14 Monate bis Ende 2018 - da ist ja irgendwann der release Ich selbst habe Informatik an einer Hochschule für angewandte Wissenschaften studiert und studiere nun Betriebswirtschaft und Management und behaupte einfach mal salopp das das ein klein bisschen zu viel Arbeit für 14 Monate ist. BSG sollte meiner Meinung nach einfach die Karten auf den Tisch legen und offen und ehrlich mit seiner Communiy umgehen. Einfach als Zeichen des Respekts seien Investoren gegenüber. Wenn Sie weitere 4 Jahre brauchen dann sollen sie sich diese einfach nehmen um ein gutes Spiel ab zu liefern. Das kann man auch ganz offen und ehrlich kommunizieren, da sind diese Durchhalteparolen und das allgemeine Schweigen zu den wichtigsten Themen nicht nur unnötig, sondern auch beleidigend. BSG hat sich z.B. Auch herausgenommen auf der ganzen Welt Geld zu kassieren, aber seinen Kunden bis in die Beta hinein verschwiegen das es für sie überhaupt keine Server gibt über die sie hätten teilnehmen können. Ohne den steigenden Druck aus der Community wäre dort auch bis jetzt nichts passiert. (Der Südafrikanische und Südamerikanische Raum ist im Moment immernoch ohne Anbindung und auch bei vorhandenen Servern im eigenen Lande connected man sehr häufig nach Übersee, was nicht nur zum exorbitanten Ping, sondern auch zu unnötiger Belastung der dortigen Server führt)
  8. OhDaeSou

    Escape from Tarkov - Entwickler Tagebuch

    Made my day! Ich unterstelle nun einfach dass der Durchschnittskäufer einer knapp 1000€ teuren Grafikkarte (momentan um die 850€ glaub ich in der Referenz) mindestens 16gb RAM oder mehr fährt ... Was viele nicht mit einblenden (verständlicherweise, denn sie waren noch garnicht dabei) ist, dass (ich wiederhole mich gern) es um Beeinträchtigungen geht die seit Beginn der Alpha bestehen. Vor einem Jahr haben viele gesagt „das wird schon“ ... da sich aber die Entwickler bislang konsequent geweigert haben sich zu den Hauptthemen offiziell zu äußern (und ich meine nicht die Durchhalteparolen einiger Forenmoderatoren) und es tatsächlich „nichts geworden“ ist, sind Zweifel am Projekt absolut verständlich und nachvollziehbar. Ich möchte auch niemandem in seine subjektive Wahrnehmung des Begriffes „Beta“ hineinreden - das ist für bestehende Probleme weder eine Begründung, noch eine Ausrede. Ich denke niemand - auch ich nicht - verlangt hier ein fertiges Produkt - das ist völliger Unsinn. Ich denke der ganze Unmut rührt tatsächlich einzig und allein daher das BSG sich schlicht und ergreifend weigert Stellung zu nehmen und uns über die Situation (speziell eben die schlechte Netzwerkperformance) auf zu klären. Wie gesagt, ich spreche hier niemandem ab dass er es für seine Verhältnisse als akzeptabel empfindet in welchem Zustand sich das Spiel derzeit befindet - und auch mit dem 7700 32gig ram und der 1080ti gibt es tolle raids, genau wie mit nem 8350 16gig und ner rx480. Das problem ist nur das sie sehr selten sind. Es gibt faktisch kaum ein Match in dem EFT nicht mit Rubberbanding, Desync und Performanceproblemen glänzt. Bei der Performance mache ich mir nichtmal die allergrößten Gedanken. Wenn dann Ende 2018 alle Maps, Quests, Waffen und Funktionen implementiert sind kann man polieren ... easy peasy ... aber der „Netcode“ bzw. die online performance - hier sieht es in Anbetracht der ausstehenden Fortschritte und Informationen tatsächlich wesentlich düsterer aus. Allein die Tatsache wie lange diese Probleme bestehen legt die Vermutung nahe das es sich hierbei um ein sehr schwerwiegendes Problem handeln muss (sonst hätte man es direkt behoben und würde sich so die schlechte Publicity sparen) - das unter Umständen sogar der Architektur des Codes (bzw. des Gamedesigns) geschuldet sein kann (damit meine ich Anzahl der Serverabfragen, wie ist die Informations - und Positionsverwaltung sämtlicher Items aufgebaut usw...). Der enorm hohe erzeugte Traffic leg solch eine Vermutung nahe. Ausserdem wurde wohl bestätigt dass der Netcode für die Unity Engine bereits Hausgemacht ist. Also könnte man - eben nur aufgrund der Dinge die man hier aus allen Ecken und Enden der Welt zusammen trägt - vielleicht die Befürchtung äußern dass BSG diese Probleme garnicht beheben kann. So macht man der Community also weiter fröhlich Hoffnungen auf Releasetermine und träumt von gigantischen 64 Spieler Maps, obwohl man schon die absolute Grundlage für einen Competetiven, massiv online lastigen survival Shooter in so einem SPÄTEN Entwicklungsstadium (im Bezug auf die Open Beta Ende 2017 und Release 2018) schlicht und ergreifend nicht liefern kann. In diesem Sinne warten wir also wie immer auf den nächsten wichtigen patch und hoffen das wir vielleicht ... aber wirklich nur ganz vielleicht mit dem testen von Spielmechaniken und Items weiter machen können, ohne Angst zu haben ob sich der Kopf unterm Fadenkreuz der SV98 denn auch tatsächlich dort 1000m vor uns befindet, oder er denn in Wirklichkeit schon mit dem langen Arm und dem Gerber Downrange Tomahawk hinter uns steht. In diesem Sinne; frohes Testen
  9. OhDaeSou

    Escape from Tarkov - Entwickler Tagebuch

    Oh, das tue ich persönlich seit einem Jahr ... nur mit dem „weiter geht’s“ ist das so eine Sache - denn wie du sicherlich selbst jeden Tag feststellen kannst geht es an den wirklich wichtigen Stellen seit eben genau dieser Zeit nicht voran. Das ist nichts neues und wie bereits erwähnt auch bei den „großen“ Magazinen angekommen. (Querverweis Gamestar „zur beta Ne halbe Map und ne Handvoll belangloser Gegenstände“) Wir stehen hier sicher alle auf der selben Seite und möchten das es vorwärts geht, das liegt gerade dir als Emissar sicher genau so am Herzen. Aber wie lang soll denn die „wir arbeiten dran“ Platte noch abgespielt werden? Nach einem Jahr wird es nämlich recht schwierig mit dem „vertrauen“ in die Entwicker, gerade in Anbetracht der Vertröstungen von Patch zu Patch. Viele Menschen - auch im internationalen Forum - raten davon ab sich hier „ein zu kaufen“ und es kommen langsam - vollkommen zu recht - Zweifel auf ob BSG denn überhaupt in der Lage ist bestehende Probleme zu lösen. Ich weiß nicht in wie weit ihr als Mods/Emmissare überhaupt Kontakt zu den Verantwortlichen habt, aber es kann doch nicht angehen das diese ganze Nummer seitens BSG absolut nicht thematisiert wird - nochmal, es gibt mehr als genug Menschen die seit einem Jahr beinahe in jedem Raid die selben Probleme vorfinden und ich bin mir sicher - ohne dich in deiner Position zu nötigen - du weißt exakt worum es hier geht. Nochmals - mir geht es hier nicht um Schnickschnack drum herum - es sind die KERNFUNKTIONEN in denen nicht geliefert wird. Alles andere ist natürlich ganz fantastisch ! Nur eben belanglos wenns vorn und hinten nicht passt.
  10. OhDaeSou

    Escape from Tarkov - Entwickler Tagebuch

    Nun isser ja da der Patch... nur leider gänzlich ohne Optimierungen oder Eindämmung des Desync. Leider leider eine Katastrophe. Auf 4 verschiedenen Systemen und 2 vollkommen unterschiedlichen leitungstypen (400mbit koaxial und 200mbit Glasfaser) an 2 verschiedenen Standorten in Deutschland (Osnabrück und Frankfurt am Main) nach wie vor Ergebisse die an Beleidigung Grenzen. Wie die Kollegen schon beschrieben haben ist der desync IMMER mit von der Partie - mal mehr mal weniger. Performanceeinbrüche an jeder erdenklichen Ecke mit FPS drops auf 10 FPS (Rx 480, gtx 1060 und 1080ti approved - definitiv engineseitig) die ein „berechenbares“ feuergefecht unmöglich machen. Tritt dann noch in der Sekunde der desync dazwischen wird es richtig spaßig. Fast jedes Feuergefecht artet in Spray and pray aus. Dann schießen die Balancingentscheidungen dazwischen: Es gab wohl Leute die der Meinung sind eine Ladung Buckshot aus 3m Entfernung ins Gesicht (ohne Rüstung etc) wäre nicht tödlich. ^^ Alle die seit Anfang an dabei sind wissen dass die selben Probleme sich schon weit über ein Jahr durchziehen und sich niemand aus der Entwicklung dazu äußern möchte. Ich beführchte BSG steht hier vor MASSIVEN Problemen der übelsten Sorte. Es ist nicht möglich ein konstant Gutes Spielerlebnis für 8 - ACHT ! - Spieler (plus 4 Scavs je nachdem ob wann und wie lange ingame) sicher zu stellen und es gibt immernoch Leute die von einer riesigen zusammenhängenden 64+ spieler Map und einem release noch im Jahr 2018 träumen. Freunde - bei aller liebe - JA es gibt die guten Raids - nur leider viel viel zu selten. Und es scheint die gesegneten zu geben bei denen alles optimal oder zu mindest „nicht so schlimm“ ist. Aber wenn man sich mal im Internationalen Raum umsieht sind auch das nicht die meisten. Es ist langsam wirklich an der Zeit das BSG mit detaillierten Informationen anstatt mit träumereien um die Ecke kommt. Vielleicht ja sogar mit echten Lösungen für die ewigen Gamebreaker die EFT mit sich rumschleppt. Wir haben Menschen zum Mond geschickt mit Technik die 1/1000 der Leistungsfähigkeit meiner Smartwatch entspricht. Es werden sich GARANTIERT Experten finden die bereit sind BSG mit ihren Problemen unter die Arme zu greifen um hier den Fantastischen Shooter zu kreieren der EFT Verdient zu werden.
  11. OhDaeSou

    Was habe ich gekauft? / Was bedeutet Beta?

    Willkommen im EFT Forum und alles gute zum ersten Beitrag! Falls du Lust hast kannst du dir mal die Mühe machen meine beiden vorherigen Beiträge auf dieser Seite zum Thema Beta durchlesen, da wirst du leider schnell feststellen das du und deine Freundin unter Umständen eine nicht ganz korrekte Vorstellung von „Beta“ habt. Natürlich steht es dir frei hier überall mit zu diskutieren, dann aber gern sachlich und argumentativ. Grüsse Andre
  12. OhDaeSou

    Was habe ich gekauft? / Was bedeutet Beta?

    Da muss ich dir leider aus folgenden Gründen widersprechen: Zunächst einmal befinden wir uns hier nicht in einem internen Entwicklerszenario - sprich im BSG Büro - wo es vollkommen egal ist ob wir unser Projekt hier nun als Pre Alpha, Beta oder Final sehen, oder ob wir es einfach Hans-Jürgen nennen. Wie du richtig erkannt hast weiss ja intern jeder bescheid wie die Lage ist. Hier sprechen wir aber über den Kontakt zur Aussenwelt, darüber wie das Produkt EFT Präsentiert, nach aussen Komuniziert und letztlich auch verkauft wird. Ausserdem hast du vollkommen richtig erkannt das die "GRUNDBEDÜRFNISSE" geschaffen sind. Grundbedürfnisse ... nennen wir es mal das Grundgerüst ist aber eben ganz genau das: Ein Grundgerüst. "Content Ready" bedeutet nicht nur wörlich übersetzt "Inhalt bereit / fertig", das ist ja nun gerade nicht der Fall. Da kann man auch den "Rest" nicht mal eben so als DLC sehen, nur um dann mal den Betastatus zu rechtfertigen. Betrachten wir die Sache mal aus einem anderen Blickwinkel: Wozu ist eigentlich diese "Beta" da ? Sie erfüllt den Zweck ALLE vitalen Funktionen einer Software ausgiebig testen und optimieren zu können. Im bereich der Videospiele wären das z.B.: Past das Waffenbalancing? - Können wir nicht testen, 90% der Waffen fehlen noch Sind die Karten ausgewogen bzw zielführend designed ? - können wir noch nicht testen, 70% der karten fehlen (müsste nun genau zählen, das spare ich mir hier) Funktioniert das Handelssystem ? - Können wir noch nicht testen, ist weit weg von fertig. Funktioniert der Hideout ? - Können wir nicht testen, noch garnicht da. Wie sieht es mit Squadmechaniken, VOIP, Comm über Funk etc aus ? - Wir kennen die Antwort bereits. Wie ist es denn mit der Performance, können wir da was machen - nope ... leider fehlen noch ein paar kleinigkeiten wie AA, Distant Grass etc. Komplette Character Customization? - fehlt... Ohne das jetzt viel weiter breit zu treten kommen wir zu der Erkenntnis das es doch eigentlich erst die Alpha version ist, in denen die Grundfunktionen nun nach und nach implementiert werden. Schauen wir uns an das im Schnitt ca. 2 Waffen pro Patch kommen und wir ca. 20 haben brauchen wir ja nur noch 90 Updates um auf unsere 200 Waffen zu kommen - und das im 4 Monats Takt !?! (kleine Spitze, aber der Grundgedanke wird deutlich) Zum Schluss noch ein kleiner Schwank aus dem Wirtschaftsprivatrecht: Sollte nun ein Gericht entscheiden müssen ob der Investor sein Invest aufgrund der präsentierten Beta Version zurückziehen kann wird man in so einem "unklaren" Fall (Beta nicht EXAKT definiert) dazu übergehen zu sehen was denn im Falle Beta so Branchenüblich ist in der Softwareindustrie. Dort ist dann nunmal "mehr komplett als unfertig" der Fall. Nochmal, ich möchte hier EFT nicht schlecht reden - Es geht hier lediglich um die Alpha / Beta Geschichte und den Verkauf von EFT als Betaversion bei der dann nunmal einige Leute - Völlig zu recht - hier reinkommen und sich beschweren in was für einem Zustand sich EFT denn nun tatsächlich befindet. Hier ist es einfach unfair die leute Mundtot zu machen ala "Ihr habt nen Betatest gekauft also Klappe" - Ohne zu wissen wovon man denn gerade spricht. Wir wollen sicherlich alle das EFT nen Kracher wird - garkeine Frage ! Aber man sollte sich solche extrem marketingwirksamen Entscheidungen und Verhaltensweisen sehr gut durch den Kopf gehen lassen, bevor man sie denn trifft. BSG hat für ne Alpha bislang fantastische Arbeit geleistet und ich freue mich auf das Endprodukt !
  13. OhDaeSou

    Was habe ich gekauft? / Was bedeutet Beta?

    Moin zusammen Wo ich schonmal da bin oute ich mich auch mal kurz zur "BETA" Situation. In der Softwareentwicklung, gleich welcher Richtung, gibt es ein paar "Regeln" - die sogenannten "Code Conventions". Ohne zu sehr ins Detail zu gehen: Diese Regeln, auf die man sich geeinigt hat, dienen grundsätzlich der Verständigung zwischen unterschiedlichen Programmieren, oder ganzen Teams - die meist an unterschiedlichen Orten der Welt sitzen und von dem Projekt an dem sie beteiligt werden sehr häufig noch nie etwas gehört oder gesehen haben. Diese Code Conventions legen nicht nur einen sauberen Programmierstil nahe, sie beinhalten auch, dass jeder Programmierer - und auch KUNDE (der sich im entsprechenden Metier bewegt) - eine recht genaue Vorstellung davon hat wie eine ALPHA, BETA oder Pre Release Version auszusehen hat, obwohl er mit dem Hersteller / Entwickler noch nicht eine einzige Sekunde gesprochen hat. Bspl: Schickt das deutsche Entwicklerteam von Siemens eine BETAVERSION einer Software nach Bangalore (Indien) Wissen dort die Indischen Kollegen genau das es sich um eine zwar durchaus verbuggte, aber Contend Ready Version (alle finalen funktionen implementiert) handelt, in der es nun "nur" noch um das bugfixing geht. Nach diesem Bugfixing wechselt der Status zum "Pre Release / Release Candidate". Was BSG in unserem Falle gemacht hat ist ganz einfach die TECHNISCHE ALPHA - was sie bislang auch immernoch ist - in eine BETA zu verwandeln, um einerseits dem öffentlichen (und selbst erzeugten) Druck der restlichen Vorbesteller nach zu geben und diese nun endlich mit ins Boot zu holen, andrerseits einen gewissen Fortschritt zu "Suggerieren" - nicht nur gegenüber der Community und der "Öffentlichkeit" sondern auch der Investoren (incl. Backer) die eine sehr eigene Erwartungshaltung gegenüber ihrem Investment und dessen "Rentabilität" haben. Desweiteren wollte man natürlich durch einen in sich schon marketingtechnisch wirksamen "Schritt in die Beta" mehr Kunden gewinnen (ein ganz natürlicher Prozess der ja Geld für die weitere Entwicklung einbringen muss). Mit dem übgergang in die BETA wurde nun eine Erwartungshaltung getriggert ("Wow, schon die Beta; dann kann es ja nicht mehr lange dauern") OHNE ALLERDINGS DIE TATSÄCHLICHE GRUNDLAGE - eine Beta - dafür zu liefern. "Beweis" hierfür sind unter anderem der fehlende Contend - Die "Rechtfertigung" zum schritt in die Beta war seinerzeit eine halbe Map (Shoreline) und eine Handvoll Items. Hier spare ich mir eine detaillierte Auflistung, verweise aber auf Dinge wie 200 Waffen, Arena Modus, Gigantische zusammenhängende Map, Hideout, mehr Händler, komplexere zusammenhängende Missionen um nur die wichtigsten zu nennen. Desweiteren ist ein flächendeckendes Servernetz bis jetzt noch nicht implementiert (es steht nun gerade die absolute Grundversorgung). Bis weit in die Beta hinein hatten Kunden aus z.B. Ozeanien keinerlei möglichkeit einem "eigenen" Spielserver bei zu treten - und bis dato fehlen weitere kapazitäten in Ländern wie Südamerika, Afrika etc. Natürlich kann man argumentieren dass die Sache "on the fly" angepasst wird, wenn es sich hier nicht um einen Online Titel handeln würde, dessen ABSOULTES GRUNDGERÜST die Onlinefunktionen darstellen. Man muss auch niemandem erklären, dass EFT noch MASSIVSTE Netzwerkprobleme aufweist, deren Auswirkungen umso "fataler" sind wenn man sich nocheinmal das Gamedesign vor Augen führt - Der komplette Verlust von Ausrüstung bei Tod oder Disconnect. Prominentestes Beispiel ganz klar der Desync, aber auch das "Rooting around the World" phänomen das von den nutzetn beschrieben wird die tatsächlich ihre ausgehenden Verbindungen loggen und die Server ausfindig machen. Um den Netzwerkpunkt nocheinmal aus zu schärfen: ALLE ! Probleme bezüglich des Netzwerkes sind seit über einem Jahr bekannt und hätten in der Alpha behoben werden können - Damit meine ich NICHT das niemand etwas unternimmt, damit meine ich das der Status Beta hier einfach nicht gerechtfertigt ist. Versuche von einigen Leuten mit dem Totschlagargument man sei "Demoverwöhnt" zu kommen ist per-se Unsinn, wenn man sich ganz einfach einmal näher mit dem Thema der Softwareentwicklung auseinandersetzt. Liefere ich EFT als Produkt in einem PROFESSIONELLEN Umfeld so wie es jetzt geartet ist als BETAVERSION an einen Kunden werde ich mit tödlicher Sicherheit den Auftrag verlieren und man wird mir vorwerfen ich arbeite unprofessionell und unseriös. Und hier sind wir dann auch am Kern der Geschichte: BSG VERKAUFT hier eine BETAVERSION die - legt man in der Softwareentwicklung gültige Maßstäbe an - noch garkeine BETAVERSION ist. Schaut man sich einen GROßTEIL der üblichen Videospielbetas an würde ich zum selben Ergebnis kommen. Man verkauft hier im weitesten Sinne das Auto mit 3 Rädern, ohne Bremsen und Auspuff und in blau statt grün - fehlende Teile werden dann nachgeliefert. In anbetracht der Tatsachen halte ich persönlich einen Release für das Jahr 2018 für unrealistisch - zumindest wenn ein in jeder hinsicht fertiges Spiel geliefert werden soll. Die Wahrscheinlichkeit liegt da nahe dass wenn der Termin gehalten wird - das ganze mit Abstrichen in qualität und Inhalt passieren wird und fehlende dinge wohl als "contend update" etc. nachgereicht werden. In Persönlicher Sache: Auch wenn ich vielleicht der gesamten Entwicklung und dem betriebenen "Community Management" ausgesprochen Kritsch gegenüberstehe, halte ich EFT für einen fantastischen Schritt in die richtige Richtung und freue riesig auf das fertige Spiel. Gruß Andre
  14. OhDaeSou

    Escape from Tarkov conquering Mt. Elbrus!

    Good job buddy! Stay safe wherever you go!
  15. OhDaeSou

    Escape from Tarkov at GamesCom 2017

    Congrat´s ! Looks like one of the jury guys stole that one from "Little Lamplight" down south of Vault 87
×