Jump to content

Search the Community

Showing results for tags 'ak 5.45'.



More search options

  • Search By Tags

    Type tags separated by commas.
  • Search By Author

Content Type


Forums

  • Text RPG
    • Общий раздел
    • General Discussion
  • Sherpas
    • Общий раздел
    • General Discussion
  • Emissaries
    • Общий раздел
    • General Discussion
  • Russian speaking forum
    • Правила форума
    • Официальное русское коммьюнити Discord
    • Новости проекта
    • Игровой форум
    • Оружейный департамент
    • Разработчикам
    • Поддержка сайта и форума
    • Свободный раздел
  • English speaking forum
    • Forum rules
    • Official Discord English Community
    • Project news
    • General game forum
    • Weapons department
    • For developers
    • Website and forum support
    • Off-topic
  • Deutschsprachiges Forum
    • Forumregeln
    • Projektnachrichten
    • Waffenabteilung
    • Allgemeines Spielforum
    • Off-Themen
  • Multilingual forum
    • Multilingual forum

Find results in...

Find results that contain...


Date Created

  • Start

    End


Last Updated

  • Start

    End


Filter by number of...

Found 1 result

  1. Hallo deutschsprachiges Forum, heute will ich euch mein "Arbeitspferd" in Escape from Tarkov vorstellen und erklären wie ich zu diesem Setup gekommen bin. Waffenauswahl: Zuerst müssen wir uns auf eine Waffe einigen. Im Kaliber 5.45 x 39 stehen uns da einige zur Auswahl. Es gibt natürlich auch AK's in anderen Kalibern, allerdings bevorzuge ich die 5.45 x 39 Varianten aufgrund des besseren Verhaltens bei Dauerfeuer. Der Guide lässt sich jedoch auch auf die anderen Kaliber anwenden. Hier eine Übersicht der "nackten" Waffenreceiver ohne jegliche Mods im Kaliber 5.45: Dabei sticht die AK-74M deutlich beim Recoil hervor, womit die Auswahl dann auch schon getroffen wäre, weil wir geringeren Recoil natürlich über Waffengröße und Ergonomic stellen. Werte wie Preise werden dabei von mir ganz bewusst ignoriert, Geld gibt es wie Heu in der Beta und natürlich kann man einige Waffen erst später als andere im Quest- bzw. Levelverlauf käuflich erwerben. Wir gehen jetzt also mal davon aus, dass wir alle reich und ausgelevelt sind und somit Zugriff auf alle Mods und Waffen haben. Nun haben wir unterschiedlichste Möglichkeiten diese AK - 74M zu modden. Grob aufteilen kann man dies in die Unterpunkte: Vorderer Handgriff, Hinterer Handgriff, Schulterstütze, Mündung und Optiken Vorder Handgriff: Hier gibt es 3 Varianten. 1x den MOE Handguard, der leider nur eine Sorte Handgriffe aufnehmen kann. Dann universelle Handguards mit der Möglichkeit Picatinny Handgriffe zu montieren und die uninteressanteste Variante, schlichte Basishandguards ohne erwähnenswerte Moddingmöglichkeiten bzw. die Möglichkeit einen extra Handgriff zu montieren. Kurz den MOE mal durchgerechnet: "MOE AKM" Handguard hat +12 Ergo und - 1.50 Recoil, was an sich schon gut wäre, allerdings kommen die Werte des Griffs noch dazu. Das sind dann beim "M-LOK AFG" (Zur Zeit der einzige Griff mit diesem System) nochmal +9 Ergo und -2.00 Recoil. Zusammen + 21 Ergo und - 3.5 Recoil Dann könnte man den "Krebs" nochmal in Verbindung mit dem "Fortis" oder dem "RVG" durchrechnen. Es gibt da zwar noch mehr Möglichkeiten, diese machen jedoch rechnerisch kaum Sinn. "Krebs UFM Keymod" Handguard hat +4 Ergo und -2.00 Recoil, dazu kommt dann entweder der "Fortis Shift" Handgriff mit +13 Ergo und -1.5 Recoil wenn wir es auf Ergo abgesehen haben, oder der "Magpul RVG" mit +7 Ergo und -2.00 Recoil wenn wir auf maximale mögliche Recoil Verminderung gehen wollen. Krebs + Fortis = + 17 Ergo und - 3.50 Recoil Krebs + RVG = + 11 Ergo und - 4.00 Recoil Verglichen mit der MOE Variante stehen eigentlich beide schlechter da, meiner Meinung nach nur interssant, wenn man unbedingt einen 45° Adapter oder Laserpointer montieren will. Es geht allerdings auch prima ohne. Also entscheiden wir uns für die MOE Variante. Der "CAA RS47" wird noch häufig genutzt, aber wie man es auch dreht und wendet, rein rechnerisch kommt zur Zeit nichts am MOE vorbei. Hinterer Handgriff: Da hat man es bei den AK's zur Zeit leicht, die Auswahl ist recht überschaubar. Der "RK-3" ist somit leicht ermittelt. Schulterstütze: Bei den Schulterstützen wird es dann wieder etwas umfangreicher. Wir sprechen mal einige Varianten durch. Variante 1 die jedoch nicht an die AK-74M passt: "ME4" Adapter mit "Colt Buffer Tube" und "MOE Stock" plus "Rubberpad" sind zusammengerechnet + 8 Ergo und - 42 Recoil. Variante 2 die ebenfalls nicht an die AK-74M passt: "ME4" Adapter mit "Colt A2 Buffer Tube" und Magpul "PRS Gen2 FDE" Stock sind zusammengerechnet + 5 Ergo und - 44 Recoil Variante 3: "AK-74M Polymer" Stock mit "Recoilpad GP25" zusammengerechnet: + 3 Ergo und - 45 Recoil Variante 4: "PT Lock AK-74M / AK-100" Adapter mit dem "Zenit PT3" Stock hat + 10 Ergo und - 45 Recoil Alle anderen Möglichkeiten sind vom Recoil her eher uninteressant, auch wenn es durchaus optisch ansprechende Varianten gibt. Wir wählen aufgrund der Kompatibilität für unsere AK-74M natürlich den "Zenit PT3" weil er leicht bessere Ergonomic hat im Vergleich zum Standartstock mit Recoilpad. Mündung: Hier gilt es zuerst ein grundlegende Entscheidung zu treffen, wollen wir die Waffe weiter in Richtung weniger Recoil modden, oder wollen wir die Vorteile eines Surpressors nutzen. Dies hängt vom eigenen Spielstil ab und auch von der gewählten Map. Auf kleineren Maps wie zum Beispiel Factory bringt ein Surpressor recht wenig, da man auf die geringe Entfernung trotzdem gut raushören kann, von wo geschossen wird, zudem verlängert ein Surpressor die Waffe, was bei Kämpfen in Treppenhäusern etc. mitunter recht ärgerlich sein kann. Daher meiner Meinung nach auf großen Maps eher mit Surpressor und auf kleinen weiter in Richtung Recoilreduzierung modden. Für unsere AK-74M würde ich als Surpressor den "TGP-A" auswählen aufgrund der schmalen Silouette, oder für kleine Maps den "Zenit DTK-1" Anmerkung: Um den "Zenit DTK-1" auch auf 7.62 Versionen der AK zu verwenden braucht es den "Taktika Tula" AKM AK Adapter, da mittlerweile jedoch der "Spike Dyncacomp" reingepatcht wurde, ist dies von den Zahlen her aber nicht mehr Sinnvoll. Optiken: Bei diesem Thema wurden schon Ehen geschieden^^ Das Thema ist sehr subjektiv, da die Optiken, bzw. die benötigten Adapter und Rails sich nur um wenige Punkte Ergonomic unterscheiden. Viel mehr kommt es statt nackter Zahlen darauf an, dass ihr euch mit der von euch gewählten Optik wohl fühlt. Es spielen auch euer Monitor und eure Auflösung eine Rolle. Bei mir haben haben sich im Laufe der Zeit ein paar Varianten angesammelt, die ich ganz gerne spiele, diese können wir ja kurz mal durchsprechen. Zuerst muss gesagt werden, dass es beim Verwenden von mehreren Optiken auf ein und der selben Waffe noch ein paar Hindernisse im Gameplay gibt. Zum Beispiel wechselt man jedes mal wenn man eine Granate wirft die Optik... Dies ist mitunter sehr ärgerlich, weil man dann eventuell "reingezoomt" vor einem Gegner steht, obwohl man eigentlich das sekundäre Reddot verwenden wollte. Solange dieses Problem besteht, spiele ich einfach keine Waffe mit mehreren Optiken. Variante 1: "Tactica Tula TT01" ohne Reddot nur mit Ringside Verwende ich gerne auf kleinen Maps oder mit Nightvision, günstig akkurat und manchmal haben reine Ironsights auch ihren Reiz Variante 2: Mein meist verwendetes Setup"PK-06" auf einer "TT10000" Dustcoverrail Variante 3: "OKP-7" mit Sidemount, leider recht sperrig zur Bildschirmmitte hin, aber auf AS-Val und OP-SKS häufig von mir genutzt Variante 5: "PIX42 Weaver" auf einem "TT-01" Mount montiert, das "TT-01" deshalb, weil die Optik recht gross ist und sie somit etwas weiter vorne auf der Waffe sitzt. Variante 6: Ein "PSO" Scope ohne Sekundäroptik, die fehlende Nahkampfoptik wird dann einfach mit einem 60 Schuss Magazin ausgeglichen^^ Aufgrund des schlechten Kontrastes bei Verwendung eines Nachtsichtgerätes, nutze ich diese Kombination eher selten. Ansonsten ist ein reines "PSO" gut auf allen größeren Maps (Woods, Shoreline) auf denen man eher selten ausversehen in Gegner läuft. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Gut, damit wäre die AK-74M dann auch komplett Da ständig neuer Content in die Beta kommt und Parameter der Mods ab und an auch schon mal geändert werden, gilt der Stand meiner Auswahl natürlich für den Tag des Erscheinens dieses Guides. Wie ihr gesehen habt, habe ich nicht wirklich alle Mods aufgelistet, da dies den Rahmen deutlich sprengen würde. Allerdings, die meiner Ansicht nach besten Variationen wurden erklärt Hoffentlich konnte ich einigen von euch ein paar Einblicke in das doch recht umfangreiche Moddingsystem in Escape from Tarkov ermöglichen. Viele Grüße euer PIK
×
×
  • Create New...
b38e7c858218a416ef714554dce933a2