Jump to content
Sign in to follow this  
HijackDallas

Wer hat Angst vor dem Sensenmann?

Recommended Posts

HijackDallas

Ich will mal ehrlich sein... Ich habe nicht wirklich Angst davor.

Wenn man Hatchlinge oder Spieler fragt, wenn diese hunderte Millionen Rubel im Stash, zig tausend Waffen/Rüstungen haben.... diese haben praktisch gar keine Angst.

 

Die Spieler besitzen eine Mentalität, wo unendlich viel Gear und Geld im Stash einen die Angst vor dem Tod raubt. 

Zitat

Was soll 1, 2 oder gar 10 Tode sein, wenn ich mit den Milliarden an Rubel neues Gear kaufen kann.

 

Leute

Escape from Tarkov sollte mehr ein Shooter sein, wo ein jeder Tod Schmerzhaft sein sollte, egal ob man Top-Gear oder Low-Gear ist. Leider wird diese Mentalität von vielen Streamer, die vor allem die Chad-Spielweise genutzt. Diese wird, so denke ich mal, erst ab frühestens Patch 0.15 beginnen, dass ein jeder Tod schmerzhaft ist. Und dort sollte es auch beginnen, dass viele Spieler weggehen, weil es für diese zu Hart ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ErenKoc

Ist dein Vorschlag an die Entwickler oder wolltest du einfach mal Frust ablasen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
HijackDallas
Posted (edited)
vor 5 Stunden schrieb ErenKoc:

Ist dein Vorschlag an die Entwickler oder wolltest du einfach mal Frust ablasen?

Nein. Wenn ich, wie gesagt, ohne einen einzigen Gedanken daran verschwende zu sterben, es einfach abwinken... ja selbst dann, wenn mich ein Cheater tötet, dann ist etwas Falsch.

Das Ziel eines jeden Escapers ist es, aus Tarkov zu flüchten. Dazu muss dieser überleben.

Leider besitzen viele diese Mentalität nicht und ich meine nicht, dass ein jeder Gear-Fear haben solle.

Man solle aktiv daran arbeiten, überleben zu wollen, was bedeutet...

  • keine Hatched Runs mehr
    • auch dann nicht, wenn es nur um Quests geht
  • der versuch, einen jeden Raid, zu überleben

 

Ich habe ja Vorgeschlagen, dass der Tag Found-in-Raid nur dann gilt, wenn man Raids überlebt und kein Run-through hat. Ich will, dass ein jeder mit Kopf und Verstand Tarkov spielt. Spieler, die nur "Geld, Geld, geld, geld, geld..." haben wollen, verschwinden sollen. Diese sind nur an Profit interessiert und nicht der Immersion des Game.

Edited by HijackDallas

Share this post


Link to post
Share on other sites
kelevra_06
Posted (edited)
vor 13 Stunden schrieb HijackDallas:

Spieler, die nur "Geld, Geld, geld, geld, geld..." haben wollen, verschwinden sollen. Diese sind nur an Profit interessiert und nicht der Immersion des Game.

Geld zu haben ist nun mal Teil des Spiels! Ohne läuft auch in Tarkov fast gar nix. Selbst wenn man das Game todrestriktioniert wird,  wird es immer welche geben die mehr haben als andere. Und irgendwann wird fast alles einfach(er). Immer mehr zu haben und durch leveln und looten immer reicher werden gehört eunfach dazu. Wenn das Game so sein soll, das alle immer nur ums finanzielle überleben kämpfen müssen, geht die Lust auch bei vielen HC-Gamern der Reiz verloren. Keiner spielt etwas um nie weiter zu kommen!

Momentan ist der ganze Moneyflow einfach viel zu tief im Verhältniss, man nimmt viel zu viel ein ohne richtige permanente Ausgaben zu haben, aber das wird sich eh noch ein wenig ändern. Aber profit zu machen ist nun mal ein wichtiger Teil und vieles ist jetzt schon darauf ausgerichtet. es fehlen einfach noch Mechaniken die das anhäufen ein wenig eindämmen.

Aber da liegt es an BSG wie sie das Ganze gestalten. ob durch interessante, reizvolle und sich auszahlende Spielmechaniken die Spass machen. Oder durch weitere Zwangsrestriktionen die natürlich einfacher und schneller umgesetzt sind. 

Das Problem sind auch nicht Hatchet-Runner! Sondern die Spielmechanik die sie dafür belohnt! Ohne fixe Lootspawns und "freiem" Zugang zu den wertvollsten Items würde kaum einer ernsthaft auf Dauer so spielen! 

Meiner Meinung nach fehlt es noch an sehr vielen grossen und kleineren Dingen in dem Game die für immersion und Langzeitmotivation sorgen sollen, aber nicht an noch mehr reaktiven Restriktionen die keine Probleme aktiv lösen.

Ich finde es echt völlig gut das man in einem normalen Spielverlauf mit Höhen und Tiefen irgendwann genug Kohle haben soll um ins Endgamezeug zu kommen. Es ist ja auch lame immer und immer wieder mit dem Stuff spielen zu müssen mit dem man schon die ganze Zeit gespielt hat. Und es ist auch nicht schlimm wenn man mal genug hat um nicht bei jedem Tod ne Träne verdrücken zu müssen.

Wozu sind denn 700 Milliarden Waffen und Teile und Rüstung und und und im Game wenn mans dann nie spielen respektive kaufen kann weil man ja nie Profit machen soll!

Das was du hier beschreibst (forderst) ist ein reines HC-Survival-only-Game! Davon gibts aber schon genug Gute und schlechte! Und in Tarkov ist es zwar primär entscheidend ob man mehrheitlich überlebt auf Dauer, aber es ist nicht immer das primäre Ziel. 

vor 13 Stunden schrieb HijackDallas:

Wenn ich, wie gesagt, ohne einen einzigen Gedanken daran verschwende zu sterben, es einfach abwinken... ja selbst dann, wenn mich ein Cheater tötet, dann ist etwas Falsch.

Da widerspreche ich! Falsch wäre es wenn ich bei jedem Tod wieder bei 0 stehe! Zumindest nach dem Prinzipp was EFT verfolgt! Wenn ich mich dem Game aber nicht anpassen kann und nur sterbe, ja, dann sollte man es vll nicht einfach nur abwinken. Aber sterben gehört genau so dazu wie surviven! Man könnte zwar nur auf surviven spielen, aber wo bleibt dann der Spass?    

Edited by kelevra_06
  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
HijackDallas

@kelevra_06 Ich rede hierbei nicht von einem 0 Start nach einem Tod.

Ich rede eben davon, dass Spieler z.B. M995 zu tausenden kaufen und diese dann zu hunderte verballern... OHNE deren kosten zu beachten. Es muss eigentlich schmerzhaft sein, mehr als 2 davon ab zufeuern, noch mehr, wenn man einen Hatchling damit tötet. Aber aktuell und auch schon zu 0.11.5 Zeiten und bei 0.11.7 waren M995 mehr oder weniger wie Bonbons genutzt. 

Oder Spieler haben 50 Waffenkisten voll mit full modded M4, wo es dann auch nur 1 oder 2 Kisten vollkommen ausreichen.

 

Von Resellern will ich gar nicht erst anfangen

 

Was ich will ist einfach.

Ich will, dass Spieler mit etwas Respekt vor dem eigenen Leben in ein Raid gehen. PvP Only ist nicht der Weg Tarkovs oder Loot, loot, loot.

Wenn ich alles habe, was ich in einen Raid einsammeln wollte, dann geh ich raus. Auch dann wenn es bedeutet, dass ich eine potentielle Beute laufen lasse. Im Grunde der Weg der Rats ist das, was in Tarkov genutzt werden sollte, wenn auch nicht in seiner Gänze.

Chads sind im Grunde zu raffgierig und zu sehr Wettbewerbssüchtig für Tarkov. Für Chads sind Shooter wie CoD besser geeignet.

Wenn ich also mit einer M4 in ein Raid gehe, dann meistens nur mit M855A1, weil diese auch gute Dienste erleistet und günstiger ist als M995.

 

Ein jeder sollte niemals alles wollen, weil es in Zukunft nicht mehr alles gibt.  Ich glaube fest daran, dass der Tag kommt, an dem die Spieler diejenigen verfluchen, die den allerletzten Weaponscase von Mechanik gekauft haben, sei es nun ein Noname oder Pestily.

Share this post


Link to post
Share on other sites
malax_cH

All diese neuartigen unnötigen begriffe wie Chads, Rats. Auch Leute die in der Momentanen Situation in welcher EFT steckt rein PVP suchen kann ich verstehen. 1. Viele Quests welche PMC kills benötigen. 2. Ganz ehrlich, es gibt nichts anderes zu tun als das! 

Es gibt viele Sachen die mich stören, aber ob einer Campt, einer das PVP sucht oder einer immer und immer wieder mit der Hatched reinläuft stört mich nicht. Was mich stört sind schlechte und un durchdachte Gamemechaniken. Mehr Survival im Raid, gerne, aber nicht damit das man eine m4 nur alle 1000 Raids überhaupt mal finden kann. Händler beschränken? gerne, aber nicht wie jetzt, sondern durch die guten Sachen hinter Barter zu stecken. So das zumindest bisschen die Atmosphäre einer "Apokalypse" aufkommen kann. AP Munition seltener machen? gerne, wäre auch realistisch dazu. Aber bitte erst wenn die Armor Hitboxen da sind, sonst wird das ein graus!

Das grösste Problem zur Zeit ist das einfach alles per Geld erhältlich ist im absoluten überfluss, und man viel viel zu viel Geld macht. Fullgear zu verlieren sollte weh tun, auch einem Veteran, aber es sollte nicht ganz so sein das man danach wieder 1000 Raids spielen muss damit man wieder Fullgear gehen kann. 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
HijackDallas
vor 2 Stunden schrieb malax_cH:

...

Das grösste Problem zur Zeit ist das einfach alles per Geld erhältlich ist im absoluten überfluss, und man viel viel zu viel Geld macht. Fullgear zu verlieren sollte weh tun, auch einem Veteran, aber es sollte nicht ganz so sein das man danach wieder 1000 Raids spielen muss damit man wieder Fullgear gehen kann. 

Genau das ist es. Es müssen keine 1000 Raids sein, lass es 3 gute sein. Aber aktuell haben wir alles im Überfluss und das ist schlecht.

Es passt nicht zur Lore von Russia 2028... auch wenn ich es nicht sehe, dass es eine Apokalypse sein soll. Tarkov ist nur von der Außenwelt abgeschnitten.

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
ErenKoc

Ich werde das Gefühl nicht los das du ein eigenes Spiel programmieren solltest :) 

Solange man gegen Geld Gear kaufen kann und Gear gegen Geld verkaufen, wird sich nichts ändern. Übrigens ist das nach meiner Ansicht eines der Erfolgsrezepte von Tarkov. Für mich ist es ein befriedigendes Gefühl wenn ich ein 3er Full Gear Team töte und ihr zeugs raus tragen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
HijackDallas
vor 10 Minuten schrieb ErenKoc:

Ich werde das Gefühl nicht los das du ein eigenes Spiel programmieren solltest :) 

Solange man gegen Geld Gear kaufen kann und Gear gegen Geld verkaufen, wird sich nichts ändern. Übrigens ist das nach meiner Ansicht eines der Erfolgsrezepte von Tarkov. Für mich ist es ein befriedigendes Gefühl wenn ich ein 3er Full Gear Team töte und ihr zeugs raus tragen kann.

Ich bin seit Patch 0.7.xx dabei, habe den Luxus Flea Market nie kennen gelernt. Malax ist sogar seit der Alpha dabei. Wir beide haben schon Dinge erlebt, von denen du nur in deinen Albträumen kennst und wir beide wollen, dass es wieder härter wird. Dass Geld weniger Wert hat.

Das jetzige Tarkov ist zwar durch das Healingsystem ein wenig härter geworden (seit 0.10.5), aber durch den Flea Market ist es einfach geworden.

Fun Fact... nur die wenigsten Player hatten Pre-Flea Market 100 Millionen Rubel in Bar gehabt, und jetzt haben fast alle Player das... Du siehst den unterschied, wo wir beide stehen, Eren Koc. Ich habe 27 Monate länger Tarkov gespielt als du.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ErenKoc

Du weist doch gar nicht wie lange ich Spiele? Und wieso gleich ein so herablassenden Tonfall? 

Du solltest eventuell ein wenig an die frische Luft. Diese vernarrte Art von dir in dieser Russian 2028 Cyberrealität tut dir nicht gut.

 

  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
malax_cH

@HijackDallas ich habe eine bitte, schreib nicht für mich was ich mir wünsche, ich melde mich selbst zu Wort wenn ich was sagen möchte. Wir kennen uns uns nicht, haben keine Runde zusammen gespielt, du kennst weder meine Beweggründe noch meine wirklichen Träume für Tarkov.

Ich wäre dir wirklich dankbar.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
NaClDrakor

Ich bin gespannt wie sich das mit dem neuen Flea entwickelt, allein dadurch das man Waffen und Mods von toten Spielern nicht mehr vrkaufen kann wird einiges an Geld rausnehmen. 
Was ich so gut an Tarkov finde ist das jeder spielen kann wie er will. Wenn einer eher auf PVP aus ist dann soll er das machen, wenn andere wie ich zb eher eine direkte konfrontation vermeiden und versuchen zu überleben mit gelegentlichem Feinkontakt dann passt das ja auch und wenn einer meint er muss mit Pistole die lootspots abgraßen nur um 100 Millionen auf dem Konto zu haben warum nicht wenns ihm Spaß macht.

  • Like 1
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donidon
vor einer Stunde schrieb NaClDrakor:

Ich bin gespannt wie sich das mit dem neuen Flea entwickelt, allein dadurch das man Waffen und Mods von toten Spielern nicht mehr vrkaufen kann wird einiges an Geld rausnehmen.

Wird es nicht. Seit Monaten bekommt man für nahezu jedes Item mehr Geld beim Händler als im Flohmarkt. Das wird gar nichts an der Geldmenge ändern. Im Gegenteil, die Preise im Flohmarkt werden deutlich höher liegen als jetzt. 1-2 Monate nach dem Wipe ist alles wieder wie immer.

Das einzige was mit 12.6 anders sein wird, man macht keine Kohle mehr indem man seitenweise den Flohmarkt leer kauft um es dann beim Händler zu verkaufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
ErenKoc
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb Donidon:

Wird es nicht. Seit Monaten bekommt man für nahezu jedes Item mehr Geld beim Händler als im Flohmarkt. Das wird gar nichts an der Geldmenge ändern. Im Gegenteil, die Preise im Flohmarkt werden deutlich höher liegen als jetzt. 1-2 Monate nach dem Wipe ist alles wieder wie immer.

Das einzige was mit 12.6 anders sein wird, man macht keine Kohle mehr indem man seitenweise den Flohmarkt leer kauft um es dann beim Händler zu verkaufen.

Also ich sehe bei nahezu allen WaffenMods den Händler als günstigsten Verkäufer im Flea. Sprich bei Händler selber würde ich ein Item was 10k Rubel wert hat für 5k verkaufen können. Im Flea sind die günstigsten Angebote von Spielern dann um die 15-20. Sprich beim verkauf an die Händler bekommst du 100-200% weniger Geld. Im Bild siehst du genau was ich meine

Als Beispiel.PNG

Edited by ErenKoc

Share this post


Link to post
Share on other sites
ExeIworkz
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb ErenKoc:

Also ich sehe bei nahezu allen WaffenMods den Händler als günstigsten Verkäufer im Flea. Sprich bei Händler selber würde ich ein Item was 10k Rubel wert hat für 5k verkaufen können. Im Flea sind die günstigsten Angebote von Spielern dann um die 15-20. Sprich beim verkauf an die Händler bekommst du 100-200% weniger Geld. Im Bild siehst du genau was ich meine

Als Beispiel.PNG

Kenne ich eigentlich auch so. Hab zwar jetzt schon ein paar Tage nicht mehr gespielt, aber da ja von Monaten die Rede ist...

Kein Plan. In ein paar Fällen ist der Flohmarkt billiger als der Händler, aber selbst da ist ja auch immer noch die Spanne zwischen Kaufpreis auf dem Flohmarkt und Verkaufspreis bei den Händlern zu beachten...

Die einzigen Items die meistens mehr Geld beim Händler bringen sind die Schmuck- und wertsachen, bitcoins, Gold Chains, gp, etc. 

Wenn funktioniert das ganze eher andersrum, das man Dinge bei den Händlern kauft und auf dem Flohmarkt wieder verkauft. Zumindest machen so die meisten Leute die ich kenne Geld.

Edited by ExeIworkz

Share this post


Link to post
Share on other sites
malax_cH

Ihr vergesst dabei alle 3 das die Preise für Modteile Anfnags Wipe tiefer sind als am ende, weil die Preise gestiegen sind am Anfang durch Aufkauf und verkauf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
HijackDallas

Also was ich mir von Tarkov wünsche ist eindeutig und zwar das dass immersive Gameplay noch tiefer gehen solle.

eines der ersten Dinge, die ich machen würde ist es einen Globalen Lootpool mit endlicher Ressourcen zu schaffen. 

Nehmen wir mal an, dass nach einem Wipe 500k Accounts vorhanden sind, dann würde ich für jeden einzelnen Acc 10 Labskeycards geben. Diese sind Found-in-Raid only. Da diese obendrein noch "endlich" sind bedeutet es, dass es maximal 5 Millionen Stück gibt. d.h. das nach max 5 Millionen Labs Raids gibt es keine Option mehr in Labs rein zukommen... sofern diese nicht gecrafted werden.

Zur Lore würde es auch passen, da TerraGroup dieses Labor liebend gern verschwinden lassen würden. Daher werden von dort auch keine mehr nach Tarkov geschickt werden.

 

anderes bsp. M995: Ich würde für jeden Acc 300 Stück bereitstellen. So ab 4 Monate nach dem Wipe könnte man dann überlegen, ob es von Seitens der UN eine Aufstockung gibt alle 2 Wochen von 20k Schuss.

Wenn also in den 4 Monaten davor alle 150 Millionen Schuss verballert sind, nicht die crafted mitgezählt, bedeutet es, dass es gar keine M995 mehr gibt. Zivile Minution bieten die Händler weiterhin an, da diese von ihnen selbst hergestellt werden können, aber keine Militärische Munition.... diese müssten geliefert werden und da Tarkov abgeschnitten ist, sind solche Lieferungen eher selten.

 

Wenn man noch weiter spinnen würden, dann würde ich sogar Globale Efekte nutzen. Wenn ich z.B. Prapor keine 2h nach Start des Wipe töte, dann sollte es Global keinen Prapor mehr geben. Auch keinen Ersatz. Sein Service, seine Waren, seine Versicherungen und seine Quests würden mit seinem Tod bei nur einem, einzelnem Spieler Globale Auswirkungen haben. Niemand wird dann jemals ihn wieder sehen und das bis zum nächsten Wipe.

 

Solch eine Version will ich haben. Ein Spiel, welches so nahe an der Realität ist, wie es auch Spielbar ist. Spieler sollen Leiden für ihre Fehler und Unachtsamkeit. Spieler sollen denken, bevor sich schießen.

Escape from Tarkov ist ein Shooter, wo der Verstand die mächtigste Waffe ist und noch wichtiger für das überleben ist.

DAS ist das, was ich von Tarkov will... ein Shooter, der den Geist fordert und nicht den Wettbewerb

Share this post


Link to post
Share on other sites
ErenKoc
vor 4 Stunden schrieb malax_cH:

Ihr vergesst dabei alle 3 das die Preise für Modteile Anfnags Wipe tiefer sind als am ende, weil die Preise gestiegen sind am Anfang durch Aufkauf und verkauf.

Nein nicht vergessen und kann das so auch nicht bestätigen. Die meisten Items sind am Anfang teurer da die fortgeschritteneren Spieler alle Trader auf lvl4 haben und auch Items kaufen können die sie per Quest freigeschaltet haben. Wenn dann Teuerung dann nur durch die Inflation

Share this post


Link to post
Share on other sites
malax_cH
vor 8 Stunden schrieb ErenKoc:

Nein nicht vergessen und kann das so auch nicht bestätigen. Die meisten Items sind am Anfang teurer da die fortgeschritteneren Spieler alle Trader auf lvl4 haben und auch Items kaufen können die sie per Quest freigeschaltet haben. Wenn dann Teuerung dann nur durch die Inflation

Ich sprach auch von den Händlerpreisen beim Kauf und nicht von den FM preisen, genau so macht man am Anfang Wipe weniger Geld bei den Händler im Verkauf.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donidon

Tarkov wird mit zunehmender Spielzeit immer einfacher und einfacher. Ist ja ok das sie Waffen ect. nicht balancen. Aber da man sie ab einem bestimmten Zeitpunkt einfach so kaufen kann, wird eben genau das auch gemacht. Und um sie kaufen zu können gibt es dann die Runs wo es nur darum geht schnell Geld zu machen.

All die META Waffen und Ausrüstungen sollten auf 1-3 Händler verteilt werden. Und die sollten die Sachen immer nur einzeln für eine Quests herausgeben bei denen man diese META Waffen und Ausrüstungen nicht benutzen darf. Und keine Aufgaben die man durch einfaches Sammeln erledigen kann. Auch keine Aufgaben wo man einfach so durch rennt ohne Ausrüstung.

Dann macht keiner mehr Hatchling Runs für Rubel. Wenn man für Rubel nur das normale Zeug kaufen kann. Dann machen die Leute Quest auf den Maps.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Anfaenger
vor 17 Stunden schrieb HijackDallas:

eines der ersten Dinge, die ich machen würde ist es einen Globalen Lootpool mit endlicher Ressourcen zu schaffen

Geht nicht in einem Spiele. Es wird dann weltweit genug Trolle geben, die bestimmte Items horten nur um diese aus dem Game zu nehme oder andere zu ärgern.

Tarkov bietet halt als Endgame nur stumpfes PvP. Als Hardcore Gamer ist man einfach zu schnell durch den doch recht bescheidenen Conten. 

Die meisten "wirtschaftlichen" Spielmechaniken durchschaut man ebenfalls als guter Spieler. 

Das Spiel will ich an uns Hardcore Gamer richten, hat aber derzeit garnicht den Inhalt oder Anspruch dafür. 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
HijackDallas
vor 4 Minuten schrieb Anfaenger:

...

Tarkov bietet halt als Endgame nur stumpfes PvP. Als Hardcore Gamer ist man einfach zu schnell durch den doch recht bescheidenen Conten. 

...

Aye, stumpfsinniges PvP Grind ist nichts für mich.

Ich bin, wie schon oft genug erwähnt, mehr ein Singleplayer Gamer und diese wollen einen Progress erfahren. Mir ist es da eigentlich egal, ob ich lange in der Story voranschreite oder ich mich zuerst mit dem Bau einer Stadt beschäftige, solange der Progress stimmt, bin ich glücklich.

Wenn ich jedoch nichts anderes tun kann als PvP, tagein tagaus, wird es ab einem bestimmten Zeitpunkt langweilig. Einer der Gründe, warum ich glücklich bin, dass es Wipes gibt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
NaClDrakor
20 hours ago, HijackDallas said:

Wenn man noch weiter spinnen würden, dann würde ich sogar Globale Efekte nutzen. Wenn ich z.B. Prapor keine 2h nach Start des Wipe töte, dann sollte es Global keinen Prapor mehr geben. Auch keinen Ersatz. Sein Service, seine Waren, seine Versicherungen und seine Quests würden mit seinem Tod bei nur einem, einzelnem Spieler Globale Auswirkungen haben. Niemand wird dann jemals ihn wieder sehen und das bis zum nächsten Wipe.

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann willst du unter Umständen dass das Game wegen 1nes Trolls nach 2 Stunden maßgeblich beinträchtig wird? Sorry aber das kann man niemanden verkaufen und das würde absolut den Spielspaß nehmen. Lore hin oder her aber essenzielle Mechaniken an sowas zu verknüpfen wäre der Tot jeden Games. 

 

Falls ich es falsch verstanden habe dann schon mal vorweg sorry. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
HijackDallas
Posted (edited)
vor 12 Minuten schrieb NaClDrakor:

...

Falls ich es falsch verstanden habe dann schon mal vorweg sorry. :)

du hast schon richtig verstanden. Ich würde mich brennend interessieren, was für eine Art Spieler man ist.

Alle die sagen: "Ich will nur PvP Fights haben", dürften damit wenig Probleme haben, da durch den Tod aller Händler und dem Verlust der Reparatur (bei Mechanik, Prapor und Skier), dem versichern (Prapor und Therapist) und Flohmarktes (Ragman) alle, wirklich alle Spieler dazu gezwungen, in reinen PvP zu gehen

Wenn jetzt die selben PvP-Only Player sagen... was für ein Scheiss soll das?.... dann sind die nicht nur für PvP in Tarkov, sondern auch wegen der Wirtschaft.

 

Psychologische Spielchen mit Menschen sind interessant.

  • Was passiert, wenn man einem Player das komplette Geld wegnimmt?
  • Wie wird sich Tarkov entwickeln, wenn man den SC in-Raid schließt (war im letzten Pre-Wipe ein Event)?
  • Was machen Spieler, wenn Händler mal in den Urlaub gehen?
  • Was machen Spieler, wenn die Waren nur noch 1% ihres ursprünglichen Wert haben?
  • Was passiert, wenn alle Scavs zu Raidern werden?
  • Was passiert, wenn Labs nur noch mit Karten betreten kann/ ohne Beschränkungen ist?
  • Wie werden sich Kämpfe entwickeln, wenn man Heil Animationen einführt?

Vieles davon waren Events in den vergangen Pre-Wipes oder neue Mechaniken im Spiel. Wohin wird sich Tarkov entwickeln? Wie viele werden es akzeptieren und weiter machen? Wie viele werden gehen?

 

 

 

Wird Tarkov jemals ein echter Hardcore Shooter werden, welches viele Dinge der Realität adaptiert und trotzallem RPG-Elemente aufweist?

Edited by HijackDallas

Share this post


Link to post
Share on other sites
kelevra_06
vor 2 Stunden schrieb HijackDallas:

wie schon oft genug erwähnt, mehr ein Singleplayer Gamer und diese wollen einen Progress erfahren.

Und es wurde auch schon viiieeeeel mehr als oft genug erwähnt das EFT kein Singleplayer ist ;)

vor 2 Stunden schrieb HijackDallas:

Aye, stumpfsinniges PvP Grind ist nichts für mich.

Ein Teil von EFT ist nun mal aber auf PvP ausgelegt..... gibt genügend andere Lootsurvival Games wo du alleine sinnlos items grinden kannst ;)

vor 20 Stunden schrieb HijackDallas:

Solch eine Version will ich haben.

vor 20 Stunden schrieb HijackDallas:

Wenn man noch weiter spinnen würden, dann würde ich sogar Globale Efekte nutzen. Wenn ich z.B. Prapor keine 2h nach Start des Wipe töte, dann sollte es Global keinen Prapor mehr geben. Auch keinen Ersatz. Sein Service, seine Waren, seine Versicherungen und seine Quests würden mit seinem Tod bei nur einem, einzelnem Spieler Globale Auswirkungen haben. Niemand wird dann jemals ihn wieder sehen und das bis zum nächsten Wipe.

Mehr als Spinnerei kann ich dazu nicht sagen ..... 🤮

So langsam bin ich der Meinung du solltest ganz viel sparen und ein Game entwickeln lassen was extra nur für gemacht wird. Denn was du hier oftmals willst hat absolut überhaupt nichts mit Tarkov zu tun und würde das Spiel zu einem grossen Teil für die meisten ruinieren. 

vor 2 Minuten schrieb HijackDallas:

Psychologische Spielchen mit Menschen sind interessant.

Wenn man sie denn versteht ;)

 

vor 3 Minuten schrieb HijackDallas:

Wird Tarkov jemals ein echter Hardcore Shooter werden, welches viele Dinge der Realität adaptiert und trotzallem RPG-Elemente aufweist?

Nein!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...
b38e7c858218a416ef714554dce933a2