Jump to content
Eisenwanst

Ein letzter Strohhalm

Recommended Posts

Eisenwanst
Posted (edited)

Tja, Leute. 

Dies hier ist mein letzter Versuch. Mein Problem: ich bin einfach scheisse in dem Spiel. Ich verliere alle Feuergefechte. Ich bin jetzt schon ein paar Monate dabei und sollte langsam mal irgend etwas reissen können. Rubel machen mir dank Scavruns keinerlei Sorgen und die Quests sind gut machbar, bis es gegen PMCs geht. Eine Spielerbegegnung bedeutet immer meinen Tod. Im Prinzip besteht mein Spielerlebnis aus Scavs abballern und und mich verstecken. Ich kenne die Maps bis auf Labs alle ganz gut und weiss wie ich mich bewegen muss. Zügig, aber aufmerksam und natürlich trage ich ein Headset und achte auf Geräusche. Ich weiss auch wo sich ein Gegner gerade aufhält und was theoretisch zu tun wäre. Ich habe die richtige Munition und habe eigentlich immer Stufe Vier Rüstung an. Meist sehe ich Gegner auch zuerst und habe oftmals den Vorteil auf meiner Seite. Mit einem Rattenspielstil habe ich es immerhin lauf Level 28 geschafft und meinen Hideout soweit es halt geht ausgebaut. Scavs sind kein Problem, ausser ich bin unachtsam. Meine SR liegt bei 37%. Soweit also alles ganz okay. Aber es scheinen mir einfach alle Haushoch überlegen zu sein. Vorhin ins Resort wegen einer Mission. Ich komme die Treppe hoch und höre einen Player. Also erst mal Rückzug und in einen Raum mit Zwei Türen. Winkel so wählen, das ich beide im Auge habe. Ich höre, wie der Gegner sich bewegt. Nach Fünf Minuten gegenseitigem belauern kommt er von Rechts in den Raum. Ich kassiere instant einen Headshot. Ich kann ihm gerade noch einen Treffer mitgeben. 80 Schaden am Körper. M80 aus der M1A.

Nächste Runde nähere ich mich der Wetterstation. Ich höre gerade noch wie Jemand springt und werde wieder instant aus dem Fenster in den Kopf geschossen. 

Nächste Runde höre ich Schüsse von der Insel. (Nicht auf Mich.) Ich schmeisse mich in den nächsten Busch und versuche Bewegung auszumachen. Dann bin ich tot. Kein Schussgeräusch, nichts. 

Eigentlich kann ich mir die Rüstung eh sparen. Jeder Spieler der mich sieht, trifft immer wie ein Gott. Ich kann damit einfach nicht konkurrieren. Hier scheint Jeder ein Shooterass zu sein. Ich habe Stunden über Stunden versucht besser zu werden. Ich habe Settings ausprobiert, habe ein neues Headset gekauft, habe versucht irgendwie mitzuhalten. Und ich bin harte Spiele gewohnt. Aber hierfür reicht wohl mein Skill einfach nicht. 

Also meine Frage. Was kann man machen um sein Aim und die Reaktion zu verbessern? Ich weiss, das die Frage komisch ist, aber ich mag dieses Spiel und den damit verbundenen Nervenkitzel wirklich. Ich würde echt gerne mal eine Erfolg erzielen. Ansonsten muss ich wohl aufgeben. Und das fände ich echt schade. 

Edited by Eisenwanst
  • Like 1
  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
tomdu67
Posted (edited)

Na dann bin ich ja nicht der einzige.....immer such ich mir selbst ausreden.

-Bildschirm  zu hel oder zu dunkel

-Lags,stutter

Hab auch das gefuhl sowas von scheisse zu spielen, ich uberlebe nur nen raid wen ich niemanden kreuz und

frage mich immer ja mensch wie tut der dass eingentlich. wenn ich voll im gefescht bin werde ich total nervos,und mein aim 

 ruckelt wie die sau, bei streamern sieht alles so statich aus,sowas von roboter massig an....

wer hat hir typs auf lager? hab viel versucht maus geschwindichkeit sensibilitat etc etc.... wie wird man durchschnitlich gut?

bin auch am ende mim spiel, help pls!

Danke an euch alle,das spielt ist der hammer!

Edited by tomdu67

Share this post


Link to post
Share on other sites
p30pl3h4t3m3

gehts um dein aim & die reaktion oder auch um den spielstyl ? die frage sollteste erstmal für dich herausfinden.

keine ahnung wie deine shooter erfahrungen sind, und wenn ja eher arcadelike (quake, cs, rainbow 6 etc) oder mehr realismshooter (arma, squad etc )

ich habe jahrelang quake gezockt wie so nen wahnsinniger (von 1-3) und danach nur noch hin und wieder online shooter gespielt aber mehr die fastpaced arcadeshooter als realismshooter. ich musste mich komplett umstellen und lerne bis heute noch hinzu (was gut ist und eben motiviert), auch wenn 101 basics wie circle strafing usw wie in jedem shooter immer noch gut funzen.

das problem ist im vergleich zu anderen shootern, das man relativ wenig schiesst. leider wirste nicht viele shooter finden die sich ähnlich anfühlen. zwar gibts so reaktions / ziel software trainings dinger, halte ich aber nicht viel von und sind langweilig 😉

mein tip, such dir nen 2ten anspruchsvollen realismshooter. etwas weniger stressvolles, was mit ironsights und langsameren gameplay, was mit kriechen, buschhocken und winkeln halten. just4funaimtraining...

insurgency sandstorm, rising storm 2 vietnam, squad, verdun, arma usw... und dann nicht mit vollautomatischen waffen spielen, sondern sich die repetier und semi auto waffen schnappen. dann auf das "match" an sich scheissen und nur auf seine schüsse fokussieren... ne mosin findest in fast jedem game 😉

in eft habe ich es einen wipe so ähnlich gemacht, nur stockwaffen und ironsights & semi auto gespielt, nach der durststrecke des scheiterns hatte sich das aiming & treffen in eft wesentlich verbessert.

ansonsten, der netcode von eft "belohnt" im close combat agressivität...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Bingenervt
Posted (edited)

So blöd es klingen mag, aber der aktive bzw. derjenige der pusht ist meist der Sieger.

Wenn ihr einmal geschossen habt und euch danach nicht woanders hin bewegt, seid ihr schon so gut wie erledigt. Ihr müsst dann aktiv werden und ausweischen oder angreifen. Sobald ihr dem Gegner zeit gebt, euch zu suchen oder sich selber eine bessere Deckung zu suchen, habt ihr die Arschkarte. Immer darauf achten, das ihr den Gegner im Auge behaltet und eben auch schon überlegen, wohin könnte er ausweichen, wenn er sich bewegt und nicht nur in Deckung bleibt.

Gerade in Gebäuden, wenn ihr euch beide schon gehört habt und jeder weiß, ein Gegner ist da, dann muss man aktiv werden.

Ich hatte am Anfang damit auch zu kämpfen, aus Gearfear zu pushen und hatte gehofft, mit campen werd ich den schon kriegen. Die Chance ist aber nur gering.

Immer Granaten mitnehmen, in die Räume werfen und vorpushen. Das hilft wirklich am besten.

Vorher vielleicht noch den Rucksack irgendwo hinlegen/verstecken, das man nur mit dem nötogstem Gear angreift. Mittlerweile gewinne ich so schon 7 von 10 kämpfen.

Auch bei laufen im Gelände immer schön links und rechts im zickzack laufen. Mal 50 Meter nur geradeaus und schon holt dich ein Sniper weg auf  Maps wie Shoreline oder Woods.

Achja, zum aim trainieren. Mach dir nen kleinen Punkt mit Tippex auf den Bildschirm. Dann kannst im Nahkampf gut üben wo deine Waffe aus der Hüfte hinballert und es erhöht deine Trefferchance auf kurze Distanz deutlich. Ansonsten eben Laser an die Waffe bauen, denn oft ist die Zeit die man braucht um zu zielen einfach zu lange. die halbe Sekunde die man zielt und dann den Gegner sucht einfach zu lange. Feuer frei aus der Hüfte. Da ist die Chance für einen Lucky Headshot größer als gezielt 5 Schuß auf die Brust zu bringen.

Edited by Bingenervt

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thormato

Wenn ich das richtig rausgelesen hab spielst du Solo und da liegt auch dein Problem
Das spiel ist ein Teambased Shooter, such dir Mates mit denen du spielen kannst und deine Überlebenschance wird drastisch steigen
Es wird dir nichts bringen weiter Solo zu spielen, wenn du nichts geschaukelt bekommst, denn Solo spielen wird immer schwerer werden

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eisenwanst

Danke für die Tipps schon mal. Das mit dem pushen habe ich mir auch schon gedacht. Nadespam und draufhalten könnte wirklich besser sein. Wenn man halt weiss, das man schlecht ist, spielt man eher defensiv. Daher müsste ich wohl einfach an der Einstellung arbeiten. Zudem spiele ich nur selten Shooter. Mir gefällt an Tarkov halt das Stashmanagement und die RPG Elemente. Reines Shootergameplay hat mich immer eher gelangweilt. Das wiederum sorgt halt dafür, das mir Erfahrung fehlt. Ein neues Dark Souls ist auch leichter, wenn man die Vorgänger schon durch hat. 

Und ja, ich spiele immer Solo. Allerdings werde ich auch meist von Anderen Soloplayern weggeholt. Wenn mich ein Squad plattmacht, werte ich das praktisch nicht, da das eh meine Kompetenz übersteigt. Ich treffe auch auf weit mehr Solospieler als Squads.  Nen Punkt habe ich mir schon auf den Bildschirm gemalt, auch wenn das wohl etwas grenzwertig ist.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cman1337
vor einer Stunde schrieb Bingenervt:

Immer Granaten mitnehmen, in die Räume werfen und vorpushen. Das hilft wirklich am besten.

Vorher vielleicht noch den Rucksack irgendwo hinlegen/verstecken, das man nur mit dem nötogstem Gear angreift. Mittlerweile gewinne ich so schon 7 von 10 kämpfen.

Das habe ich in letzter Zeit öfter beobachtet, Spieler mit Topgear die ohne Rucksack angreifen und den man dann irgendwo in einem Busch findet. Ist das so ne neue Taktik die von irgendjemand kommt?

Ansonsten kann ich vielem hier zustimmen. Anfangs war ich auch noch viel mehr passiv und schleichend unterwegs, mit aggressiveren Vorgehen klappt es stellenweise besser und ist dynamischer. Ein in der Ecke sitzendes statisches Ziel ist leichter zu bekämpfen als eins das dich überrascht, pusht und angreift. Camper sind für mich auch leichtere Ziele weil die zu lange warten, sich spannung aufbaut und bei dem entscheidenden Moment verkacken sie weil sich zu viel anspannung angesammelt hat.
Spezialkräfte stoßen ja auch vor und warten nicht vor dem Geiselhaus bis die Feinde rauskommen. Nutze den Überraschungsmoment, verwirre deinen Gegner mit Schritten, Lockschüssen oder Granaten und stoße vor. Halte dir einen Rückzugspunkt offen wenn möglich und schließe dich nicht in Räume ein ohne Ausweg wie es auf Resort schnell mal passiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thormato
3 minutes ago, Cman1337 said:

Das habe ich in letzter Zeit öfter beobachtet, Spieler mit Topgear die ohne Rucksack angreifen und den man dann irgendwo in einem Busch findet. Ist das so ne neue Taktik die von irgendjemand kommt?

Kein Rucksack = Kein Übergewicht = Mehr Stamina, mehr Geschwindigkeit

Share this post


Link to post
Share on other sites
EFT_Marauder
vor 2 Stunden schrieb Eisenwanst:

Nächste Runde nähere ich mich der Wetterstation. Ich höre gerade noch wie Jemand springt und werde wieder instant aus dem Fenster in den Kopf geschossen. 

Das schrieb ich auch gerade, wenn mich Spieler töten, dann nur Kopf und wieder Kopf. Außer heute morgen gegen 08:00. Diese Spieler haben sogar vorbeigeschossen, aber anscheinend steht die Top Elite der Spieler halt später auf.

Aber mit Level 3 und der Ausrüstung, da habe ich gegen Level 40 und was der Rest alles ist keine Chance. 

Aber: Die anderen sind einfach nur besser.

Und natürlich braucht es eine top Zielauffassung: Du siehst den Typen und schon hat er einen Kopfschuss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Rotzer

Solo  Spielen  ist nicht falsch mach  ich  auch  zu 95% kann man dadruch  schneller reagieren  als wenn man noch auf seinen mate achten muss 

 

Zum Thema Aim  @Eisenwanst  du solltest  vllt mehr schießen  aus der Hüfte üben besonders  Waffen die sich für dich eignen   vom Schuss Gefühl  Ak  Gewehre aufgrund der Munitions  Vielfalt  viel  Schaden wenig rückstoss  

 

MP5 Kaum Rückstoss  Munition  billig Steck dir 4-6 Magazine  ein schießen  aus der Hüfte  1. Er ist tot oder  geht in Deckung  in dieser Situation  geh ich auf Abstand in Deckung und warte  in 90 % der Fälle ist er tot  

 

Weil ich das ganze Magazin rein Jage und nicht nur 5-10 Schuss  

 

Nach 5 MP runden  konnte  ich dieses  Gefühl auch bei AK und  M4 Gewehren Meistern  dadurch kannst du dich viel besser gegen  Spieler wehren da die Zeit zum erstmal Anvisieren  schon Reaktionsmässig einschränkt   

 

Prefire  schreckt   viele Spieler auch ab manchmal denken diese es wäre noch eine 3 Partei  dabei  oder ein Bot Schießt  weil die Schüsse  so schlecht sind :D

 

Hacker hab  ich  schon Locker 1 Woche nicht mehr angetroffen 

Spiele aber auch lieber wenn alle Schlafen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
LarsJohannson

Hey Eisen.

Tippex auf dem Bildschirm. Hmmm. Da hätte ich eine Alternative.

  • Offlinemodus.
  • Schieß an einer Wand in Kopfhöhe eine kreisförmige Markierung, die ungefähr Kopfgröße entspricht.
  • Geh fünf Meter zurück und schieß auf die Markierung.
  • Dann zehn Meter, dann fünfzehn...
  • Die rechteckigen Bodenplatten haben eine Länge von fünf Metern.

Der Tipp ist nicht von mir (ich habe keine Ahnung, übe aber mit dieser Methode), sondern von totallyAcRo, wenn auch in einem anderen Zusammenhang.

An dieser Stelle schicke ich mal ein großes Danke rüber an Chris, für seine interessanten Videos.

Grüße vom Lars.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Cman1337
Posted (edited)

Noch ein Tipp, ich bin zwar kein Freund von Laser, aber sie verringern den Streukreis und Recoil bei Hipfire. Vorallem in CQB Kämpfen und Indoor ist ein Laser schon sehr nützlich und verwirrt sogar manchmal den Gegner. Achte aber selber nicht zu sehr darauf wo der Laser hinzielt sondern halte dich einfach an deinen imaginären Punkt in der Bildschirmmitte bei Hipfire.

Ich hab mir auch langsam abgewöhnt bei CQB Kämpfen über Visier zu zielen weil man beim Hipfire mobiler ist und ich persönlich verziehe weniger.

Edited by Cman1337

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kthelmir
Posted (edited)

Keine Ahnung was meine Vorredner geschrieben haben ist mir zu viel Text. 

Fight or Flight ist alles was ich sage.

Wenn du wie du selber sagst alles weißt und dich gut auskennst dann musst du spätestens bei Kontakt eine Entscheidung treffen. Kontakt kann schon sein wenn du jemanden bemerkst nicht erst wenn ihr auf einander zielt.

Hangel dich an einfachen Mustern entlang.

Was ist deine Aufgabe? Mission beenden oder auf Krawall aus?
Was weißt du über die Situation? Wo? Wann? Wie viele? Was kannst du sehen? Was kannst du hören?


Sagt dir die Situation nicht zu dann brich ab und umgehe sie.
Hast du die Situation im Griff dann geh in den Angriff über.

Es gibt genügend andere Spiele um mit glühender Mündung alles kurz und klein zu schießen. Run 'n Gun ist kein valider Spielstil in Tarkov. Zumindest nicht als Dauerprogramm. Klar wenn die Scheiße am dampfen ist hau drauf aber warum überhaupt in eine solche Schießerei verwickelt sein wenn es nicht nötig ist um ein Ziel zu erreichen.

Ich gehe an jeden Raid ran als ob mein Leben davon abhängt. Das bedeutet langsam und methodisch. Die Karte und ihre Bewohner geben dir mehr als genug Hinweise um sie lesen zu können wie ein offenes Buch. (Türen die offen stehen, Schüsse, Leichen, eingeschossene Scheiben)

Was spricht dagegen sich einfach mal 10 Minuten flach auf die Erde zu legen und die Situation in ruhe zu beurteilen? 
Verzögern kann auch viel bringen. Einfach mal nicht wie es jeder von dir erwartet innerhalb von 3 Minuten bei den Dorms auf Customs aufschlagen und das auch noch auf dem direkten Weg wo dich jeder erwartet. Einfach mal auf der Wiese hinter den Dorms ins hohe Gras legen ne Zigarette rauchen und auf den Deppen warten der gleich mit seiner 360 Noscope MLG Gruppe an dir vorbei die Djungelpatrouille miemt.

Hinterhalt bringt weit mehr als wildes umhergepushe. 

Waidmanns Heil!

Edited by Kthelmir

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donidon
Posted (edited)
vor 9 Stunden schrieb Eisenwanst:

Ich habe die richtige Munition und habe eigentlich immer Stufe Vier Rüstung an.

Nun ja stimmt nur leider nicht!

T4 Rüstung ist gegen Scavs ganz nett, gegen Spieler mittlerweile aber nahezu nutzlos. Jede halbwegs normale Munition geht da sofort durch. Scavs laufen mit T4 Rüstungen rum.

 

Zitat

Ich kann ihm gerade noch einen Treffer mitgeben. 80 Schaden am Körper. M80 aus der M1A.

Hier gleich mal 2 Probleme.

Erstes Problem die M80 ist billig Mist, die hat man als Scav ständig dabei, die reicht gerade so für deine T4, aber das war es dann auch schon.  Nur rennt keiner mit T4 herum wenn er PvP sucht. T4 ist wenn du ohnehin nicht planst lebend aus der Runde zu kommen.

Zweites Problem ist die M1A bei close Combat. Ich weiß das diese ADAR, M1A, SKS, ect. Geschichte von einigen Streamern/Youtubern als total toll bezeichnet werden. Sind sie aber nicht. Mit halbautomatischen Knarren bist du in jedem Häuserkampf gegen etwas vollautomatisches gnadenlos unterlegen. Es sei du hast einen so krassen Triggerfinger das du auch damit vollautomatisch schießen kannst, aber gleichzeitig noch dein Aim sauber halten kannst. Und das kannst du beides offensichtlich nicht. Mit einer AK wärst du definitiv besser beraten.

AK 74M, gibt es massig im Game ist darum billig, kann man immer zwei Stück aus einer .366 AK in der Werkbank bauen. Hat mit den geringsten Recoil aller AK. Die kann man auch so schon gut spielen.

Die bekommt einen Polymer AK-100 foregrip, mit einem Laser und PK-0 Griff. Auf den Budstock ein GP-25 Gummipad, als Visier ein OKP-7, aber das mit dem Bügel. Auf den Lauf kommt ein PBS-4 Schalldämpfer oder DTK-1 oder meinetwegen ein PWS CQB 74. Damit bist du dann bei 63-70 recoil. Das ist die einzige wirkliche Budget Waffe im Spiel mit der man sich nicht selbst umbringt.

Die spielst du mit einem 60 Mag in der Waffe und 1-2 30 in der Weste. Die 30 füllst du mit BT. Das 60 Mag 30-40 BT und oben drauf 7n39. Einen Stapel 7n39 hast du noch im SC, und immer wenn du das 60 Mag benutzt hast stopfst du da die 7n39 nach. Du spielst das 60 Mag, die anderen sind nur für Scavs und den Notfall.

Die Knarre hast du immer mit aktiven Laser und auf Auto in der Hand. Nur wenn du einen Gegner weiter weg siehst stellst du, nur für den, kurz auf Semi um. Und sollte es ein Scav sein hast du auch noch die Zeit das 60 Mag mit der Guten Muni gegen ein 30 zu tauschen.

Mit einer reinen Semi Waffe geht man nicht in Gebäude! Und übe Hüftfeuer, ist fast genau so genau wie gezielt, aber grenzt dich nicht in deiner Bewegungsfreiheit ein.

 

 

Zitat

Also erst mal Rückzug und in einen Raum mit Zwei Türen.

Typischer Fehler. Warum nimmst du dir selbst die Bewegungsfreiheit? Warum sperrst du dich selbst ein? Eine Granate und du bist matsche in so einem Raum.

Noch schlimmer, allein durch das Daten hin- und herschieben zwischen zwei Clients und dem Server ist der im Nachteil, der sich nicht bewegt, und der im Vorteil der sich bewegt. Er sieht dich viel früher und kann früher schießen. Campen ist nur lustig wenn der andere nicht weiß das du da bist. Dein Defizit im Aim und Reaktionszeit multiplizierst du hier einfach nochmal.

Also bewege dich immer!! Ein bewegtes Ziel ist nicht so leicht zu treffen wie ein stehendes. Und immer vorsorglich Schmerzmittel einwerfen wenn du in eine Gegend kommst wo Gegner sein könnten. Und daher nicht die billigen Pillen sondern Ibo/Golden Star/Vaseline, weil die viel länger halten.

 

Zitat

habe ein neues Headset gekauft,

Den habe ich noch nie verstanden, was hat ein Headset damit zu tun? Ich habe damals mit billigen Wegwerf Headsets aus IT Seminaren Liga gespielt. Jedes noch so billige Headset ist für jedes Spiel völlig ausreichend. Ein besseres braucht man nur wenn man auch Musik damit hören will oder für besseren Tragekomfort.

Edited by Donidon
  • Like 2
  • Sad 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Eisenwanst
Posted (edited)

Na gut, aber ich bin level 28. Ich habe jetzt nicht direkt Geldsorgen, aber jedes Mal ne Slick ausem Flea und Igolnik oder BS Ammo, kann ich jetzt auch nicht so easy raushauen. Und du hast recht, T4 ist nicht sooo geil, aber ich könnte bei den Tradern höchstens ne Gzhel kaufen. Und ne Slick tragen, wenn ich eh die meiste Zeit an Headshots krepiere ist jetzt auch nicht wirtschaftlich. Und genau darum gehts ja auch. Das Skillevel der Gegner ist oftmals so hoch, das Ausrüstung pure Geldverschwendung ist. Warum rennen wohl sonst so viele Moslinge rum? Weil ein Teil der Spielerschaft einfach alles dominiert. Und da kommt sowas wie Matchmaking ins Spiel. Das Tarkov das nicht will, habe ich begriffen und ist Teil des Spiels. Aber es ist auch ein Problem. Wer mehr Skill hat, kann sich bessere Ausrüstung leisten und baut damit seinen Vorsprung noch weiter aus. Ich sollte im Moment Missionstechnisch einiges aus Interchange rausholen. Da aber lebend zum Item und wieder raus zu kommen, ist ohne Feindkontakt kaum möglich. Also krepiere ich am laufenden Band. Das wiederum bringt mein Konto ins Minus und zwingt mich, fast nackt rein zu gehen. Das ist ein einziger Circlejerk. Und genau deswegen hatten wir Hatchlinge.  Ich will nichts weichspülen. Ich mags hart. Aber Tarkov ist das erste Spiel, bei dem ich an die Grenze des für mich machbaren stosse.

Gearfear kenne ich und mir ist bewusst, das sie nur hinderlich ist. Aber mit nem Mag Igolnik, ner Slick und ner gemodetten Knifte zu krepieren ist halt frustrierend. 

Aber ich werde wohl vermehrt mit Automatikwaffen spielen und die Tipps mit Hippfire und mehr bewegen in mein Repertoir einbauen versuchen.

Edited by Eisenwanst

Share this post


Link to post
Share on other sites
Donidon
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb Eisenwanst:

 Und ne Slick tragen, wenn ich eh die meiste Zeit an Headshots krepiere ist jetzt auch nicht wirtschaftlich.

Ja es ist für den großteil der Spieler nicht wirtschaftlich, ab einem bestimmten Ausrüstungswert musst du die Helme mit den besseren Visieren tragen. Das lässt dich dann vielleicht 1-2 Headshots überleben. Und klar musst du dann auch den teuren Loot finden und aus der Runde bringen um deine Tode zu finanzieren.

Mir ist das ganze auch viel zu teuer. Der ganze Häuserkampf war 1-2 Wochen nach dem Wipe noch super weil da Chancengleichheit bestand. Da hatte kaum einer mehr als T4. Aber jetzt? Nein Danke...

Aktuell sind wir in EfT längst wieder an dem Punkt wo man entweder voll mit einem Millionen Loadout rein geht oder aber budget mit AK und T4 dafür bessere Muni gegen T6. Oder ganz billig nackt mit Mosin und 7n1. Alles andere kann man vergessen.

Eine M4 mit M995 braucht 3 Bruttreffer für einen Kill egal ob nackt oder T5. Erst ab T6 braucht sie mehr Treffer. Die T4 trägt man damit, falls wer nur M855A1 nutzt wenigstens auch 3 Treffer braucht und nicht nur 2, da wäre eine T5 zwar noch besser aber die M855A1 ist zu selten in den Runden.

Wer ne AK mit 5.45 hat braucht mit 7n39 immer drei Brusttreffer, völlig egal ob nackt oder T6.

Und das alles interessiert fast nur im Häuserkampf, außerhalb der Häuser geht sehr viel mehr weil es viel weniger Deckung gibt.

Und klar bekommt man viele Headshots. Man braucht ja auch nur einen um zu sterben. Wenn wer mit Auto ballert, ist die Chance das auch mal einer in den Kopf geht nicht gerade gering. Also ziele immer auf Kopfhöhe und schau nicht auf den Boden, und schieß einfach wenn du nen Gegner siehst.

Edited by Donidon
  • Upvote 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...
b38e7c858218a416ef714554dce933a2