Jump to content

Cheater-Ring hochgenommen


Recommended Posts

Himmuguegeli

Laut einem Artikel von BBC wurden endlich mal ein paar Cheat-Vertreiber richtig belangt. Von denen gehört jeder in den Knast und all ihre Güter eingezogen. Wenn man liest das die damit ungefähr 76 USD gemacht haben sollen wird einem echt übel. Ich hoffe das setzt ein Zeichen für andere und wird in Zukunft zur Regel.

Was denkt ihr?

Ich persönlich denke nicht, dass man die armen Würstchen belangen sollte die so talentfrei sind das sie in MP-Titeln cheaten müssen, aber dafür jeden der diese Cheats entwickelt und vor allem verkauft. Und zwar jeden Einzelnen!

Hier der Link zum Artikel:

https://www.bbc.com/news/technology-56579449

Link to post
Share on other sites
Pennywise1102

Ich hoffe das sie mehr als 76 USD verdient haben, sonst wären die echt dumm :D

Ich finde es gut das gegen sowas vorgegangen wird, aber direkt Knast wäre zuviel des guten. Ein Verbot Computer zu nutzen, oder Internet verbot, das hätte was. Wer dagegen verstößt, gerne Ordnungshaft. Die "armen" Würste die das nutzen sollten auch belangt werden. Hardwarebann.

Link to post
Share on other sites
bLunTamK

Cheatentwickler ins Gefängnis zu stecken fänd ich grundsätzlich völlig okay. Erstens wird damit ja ordentlich Geld verdient, 76 USD hätte ja wohl jeder gern 😝, und es wird den Entwicklern und Publishern ja geschadet. Keine Ahnung wie groß da die finanziellen Auswirkungen sind, aber fürs Image isses bestimmt nicht gut Cheaterverseucht zu sein. Anticheat wird auch ordentlich Geld verschlingen...

Cheater... tja für Cheater hab ich so gar nix übrig. Egal ob zu dumm, zu schlecht oder was auch immer der Grund ist, er versaut jedem vom uns den Spielspaß, kostet uns Lebenszeit. Unnötig. Wenn ich daran denke wie oft ich in CSGO ne Stunde in nem verseuchten Match gehangen habe... ich hoffe Karma trifft jeden einzelnen so richtig

  • Like 1
Link to post
Share on other sites
Himmuguegeli
vor 13 Stunden schrieb Pennywise1102:

Ich hoffe das sie mehr als 76 USD verdient haben, sonst wären die echt dumm :D

Hab die „Millionen“ dahinter vergessen. Hätte man aber auch nachlesen können im Beitrag. 😋

 

vor 13 Stunden schrieb Pennywise1102:

Ich finde es gut das gegen sowas vorgegangen wird, aber direkt Knast wäre zuviel des guten. Ein Verbot Computer zu nutzen, oder Internet verbot, das hätte was. Wer dagegen verstößt, gerne Ordnungshaft. Die "armen" Würste die das nutzen sollten auch belangt werden. Hardwarebann.

Das reicht vielleicht für einen vom Weg abgekommen Jugendlichen der mal was geklaut hat. Aber wir reden hier über einen Schaden in Millionenhöhe.

Das ist in dem Fall nicht nur Steuerhinterziehung, sondern auch eine Bereicherung an einem Produkt für das man nichts geleistet hat.

Der genaue Schaden ist zwar für Spieleentwickler und Staat nicht definierbar. Aber das die Playerbase diverser Kompetitiver Shooter teilweise relativ klein ist und ausstirbt liegt oft zu einem Großteil an den Cheatern. Und wenn man das als Business betreibt muss man auch bereit sein für seinen verursachten Schaden in den Bau zu gehen.

Link to post
Share on other sites
Pennywise1102
vor 1 Stunde schrieb Himmuguegeli:

Hab die „Millionen“ dahinter vergessen. Hätte man aber auch nachlesen können im Beitrag. 😋

Ich  weiß, war nur ein kleiner Joke.

 

vor 1 Stunde schrieb Himmuguegeli:

Das reicht vielleicht für einen vom Weg abgekommen Jugendlichen der mal was geklaut hat. Aber wir reden hier über einen Schaden in Millionenhöhe.

Das ist in dem Fall nicht nur Steuerhinterziehung, sondern auch eine Bereicherung an einem Produkt für das man nichts geleistet hat.

Der genaue Schaden ist zwar für Spieleentwickler und Staat nicht definierbar. Aber das die Playerbase diverser Kompetitiver Shooter teilweise relativ klein ist und ausstirbt liegt oft zu einem Großteil an den Cheatern. Und wenn man das als Business betreibt muss man auch bereit sein für seinen verursachten Schaden in den Bau zu gehen.

Den finaziellen Schaden habe ich bei meiner Aussage bewusst nicht betrachtet. Aber auch nur um es allgemein zu halten.

Wer damit einer Firma schadet, muss natürlich für den Schaden haften. Wer das nicht kann, wie bei Steuerschulden, muss dann in den Knast.

Edited by Pennywise1102
Einfach zu müde
Link to post
Share on other sites
war872

Sorry aber wer denkt das cheater einem Publisher schaden der hat nicht ordentlich nachgedacht,

wenn BSG schreibt das sie 40k cheater gebannt haben Sollte jedem klar sein das es leicht verdientes Geld für BSG ist und zwar min. 1.5 mil. 
 

Realistisch betrachtet hat/sollte BSG kein großes Interesse haben cheats aus dem Spiel zu verbannen da es ein permanente Geldquelle ist. 
 

Laut Interviews mit Tarkov cheatern ist es auch so, diese gibt es auf Russisch YT. 
 

Anticheat läuft auch nicht dauerhaft es wäre einfach zu teuer für BSG, vermute es läuft wie ein Datenvolumen auf den Handy.

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
ningamertendo
vor 4 Stunden schrieb war872:

wenn BSG schreibt das sie 40k cheater gebannt haben Sollte jedem klar sein das es leicht verdientes Geld für BSG ist und zwar min. 1.5 mil. 

Viele erkennen nicht, dass für die Bekämpfung von Cheatern weitaus mehr Geld ausgegeben werden muss als viele annehmen. BattlEye macht das beispielsweise auch nicht kostenlos. Zudem schadet es dem Ruf, wenn es davon zu viele gibt. Dadurch werden die Verkaufszahlen von ehrlichen Spielern ebenso gedrosselt. 

Wenn man es also realistisch betrachtet, ist es eher ein Kostenpunkt weniger ein Nutzen. Würde es sowas wie Cheater nicht geben, dann wären viele Arbeitsschritte in die Weiterentwicklung des Spiels geflossen. Gerade zu den Zeiten bevor BattlEye eingeführt worden ist.

Link to post
Share on other sites
Sauigel

Ein Cheater vor ein Gericht zu ziehen und in den Knast zu stecken, währe m.M.n. wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Er ist m.M.n. nicht die Ursache des problems, sondern der Cheatentwickler.

Wenn wie in dem Fall, die Cheatentwickler gefasst und belangt werden können, müssten diese natürlich Schadensersatz gegenüber den entsprechenden Spieleentwickler und Staat leisten.

Wie hoch der Schadensersatz sein sollte, ist wie @Himmuguegeli sagt schwierig zu beziffern und müsste evtl. über Anwälte und Gericht geklärt werden. Hatte mal gehört, es gibt Unternehmen die machen bei sowas statistische Hochrechnungen über evtl. entgangenen Gewinn bzw. entstandene Verluste/Kosten und gehen damit ins rennen.

Sollte das vorhandene Vermögen der Cheatentwickler dann nicht ausreichen um den Schaden zu decken, müssten zukünftige Einkünfte gepfändet werden. Knast wäre die letzte Option, wenn z.B. keiner an das Geld der Cheatentwickler kommt, weil sie es im Ausland versteckt oder gewaschen haben.

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
war872
Am 1.4.2021 um 21:07 schrieb ningamertendo:

Viele erkennen nicht, dass für die Bekämpfung von Cheatern weitaus mehr Geld ausgegeben werden muss als viele annehmen. BattlEye macht das beispielsweise auch nicht kostenlos. Zudem schadet es dem Ruf, wenn es davon zu viele gibt. Dadurch werden die Verkaufszahlen von ehrlichen Spielern ebenso gedrosselt. 

Wenn man es also realistisch betrachtet, ist es eher ein Kostenpunkt weniger ein Nutzen. Würde es sowas wie Cheater nicht geben, dann wären viele Arbeitsschritte in die Weiterentwicklung des Spiels geflossen. Gerade zu den Zeiten bevor BattlEye eingeführt worden ist.


 

mit deinem Text hast du erklärt warum Cheater in Tarkov nicht so gejagt werden wie es den Anschein machen soll, Geld das BSG nicht hat kann auch nicht ausgegeben werden , warum entwickeln die wohl ein Projekt neben bei 0.0 kann euch sogar noch was aus der Glaskugel  sagen STREETS OF TARKOV wird Release Rest ist dlc MONEY 💰 

Kenne auch einpaar solcher Leute die in einer Blümchenwelt leben. 
Anticheat läuft bei keinem Game dauerhaft nur Primeweekend 

Verkaufszahlen von ehrlichen  Spieler werden gedrosselt ??? Tarkov hat sich bereits vermarktet und das war es auch schon oder hörst du noch was von PUBG Apex sonst was ? Nicht wirklich oder ? 
 

Jetzt sind die Cheater die Einnahmequelle, wer es nicht war haben will verbleibt in seiner Blümchenwelt 

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
beton_g
Am 1.4.2021 um 16:11 schrieb war872:

ealistisch betrachtet hat/sollte BSG kein großes Interesse haben cheats aus dem Spiel zu verbannen da es ein permanente Geldquelle ist. 

Da hast Du so was von Recht!!!

Und wie sich die Leute hier über Cheater aufregen.  Scheiß auf die, mir gehen eher die cheatenden Politiker auf die Nerven, die ca. 40.000 EUR pro Monat + weitere Zulagen verdienen und sich dann aktuell die Taschen mit Millionen vollhauen. Ohne das das Anticheat (Rechtssystem) sie erkennt. 

vor einer Stunde schrieb war872:

Blümchenwelt 

Hier leben aber einige in diese Blümchenwelt.

Der Cheater nimmt mir keinen einzigen Cent.  Und all die vielen tausenden Cheater kaufen sich immer wieder ein neues EFT.

Tausende Mal aufs Neue ca. 60 EUR grober Mittelwert. Es wurden mehr als 100.000 gebannt, ca. 6.000.000 EUR Umsatz.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...