Jump to content

Lehrgeld


Recommended Posts

Caveman61

Moin! 
 

Ich denke, dass ich nach 1.300 Stunden Squad ein bisschen etwas von der Taktikshooter-Thematik verstehe. Aber das hier ist nochmal ein ganz anderer Schnack. Meine Fresse ist das hart. 
 

Die ersten 20 Spielstunden hab ich jetzt hinter mir und schon ist mir klar, dass man als Anfänger besser allem Triss aus dem Wege geht und erstmal die Karten, das Looten und das Überleben lernt. Apropos Überleben ..... ich schaffe max. in 3 von 10 Raids den Exit. 
 

Hab ich ein paar schöne Waffen oder Gegenstände gesammelt, schwupps sind sie wieder weg. Irgendeiner erwischt mich immer. Meistens bevor ich ihn sehen kann. Oft denke ich, „ist das ein SCAV oder ein Player?“ und peng bin ich tot. 
 

Die Mischung aus Taktik-Shooter und Rollenspiel ist sehr gut gelungen. Klar, einige Bugs und Fragen sind vorhanden, aber für ne Beta spielt sich das schon sehr ordentlich. 
 

Auch lustig: was in vielen Shootern die Spawncamper sind, sind hier die Exitcamper ;)
 

Potential ist riesig. Könnte mein FPS-Favorit werden.

Bis die Tage. Wir sehen uns in Tarkov. 

  • Like 1
  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites
bLunTamK

Willkommen in Tarkov.

Erstmal schön das du nicht direkt dein Geld zurückforderst, immerhin sind dir schon Bugs aufgefallen und du hast Exitcamper gesehn. Damit können viele nicht umgehen.

Tarkov´s Lernkurve ist eigentlich keine Kurve, sondern eine Steilwand. Es dauert so ca. 200 Spielstunden bis man "drin" ist.

Eine Map wirklich kennen bedeutet nicht nur zu wissen, wie sie aussieht. Du musst wissen wo die Ausgänge sind und wie sie ggf. funktionieren. Wo sind weitere Spawns in der Nähe? Wo sind die Hotspots? Wo sind die Transitrouten? Wo spawnen Scavs? Wo die Bosse? Vieles davon lässt sich in Offline Raids rausfinden.

Das Gear, was du mit reinnimmst, ist weg. Bis du es wieder mit rausbringst. Das Zeug, was du findest, gehört erst dir wenn du es raus schaffst.

Ne gute Hilfe ist das WIKI allerdings empfehle ich dir die englische Version, weil die aktueller und genauer ist. Auf der linken Seite nach unten scrollen, da kann man die Sprache ändern. Du kannst aber auch hier im Forum deine Fragen stellen, da gibts immer jemanden der helfen kann.

Ansonsten, vorsicht vor Shotgun Scavs, immer essen und trinken mit in den Raid nehmen und nie zu gierig sein.

Und mein persönlicher Rat, such dir nen Partner.

  • Like 1
  • Upvote 2
Link to post
Share on other sites
Stas2509

Hier noch ein paar Tipps.

1. Das Sprichwort erst Schießen dann fragen trifft auf 99,9 % zu.

2. Schalldämpfer ist dein bester Freund, zwar teuer dafür gibts du dich nicht für den ganzen Server frei zum Abschuss.

3. Besuche die Wiki Seite bzw. Informiere dich per google welche Trader Items du in FIR (Find in Raid) brauchst für Quest.

4. Gear/Munition, befasse dich mit der Munition Liste (Pen/flash werte) da die beste Waffe dir nichts nützt wenn du mit Watte schießt, zudem ist die Geschwindigkeit auch noch zu beachten zB. 885A1 schießt auf 100 m dahin wo du Zielst und brauchst nicht vorziehen.

Link to post
Share on other sites
Farin1981

Da hat bLunTamK recht, sei bloß nicht gierig. Ich ertappe mich selber immer dabei .Meistens wenn ich schon fast am Ausgang bin ,dann denke ich ich mach noch einen kurzen Abstecher und dann knallts und ich hab alles verloren

Link to post
Share on other sites
DerDeutscheNo1

Ich habe ca. 600 Std. und eine Survival Rate von 52 %.

Hide Out komplett ausgebaut mit 100 Mio. Rubel Cash würde ich mich als Reich bezeichnen.

Vielleicht kann ich allgemein ein paar Tipps geben:

- Konzentriere dich auf eine Map, meine Empfehlung Customs, schnell zu lernen, mehr Anfänger Spieler.
Ansonsten ist Shorline gut, sind aber mehr erfahrene Spieler und die langen Laufwege können gerade am Anfang kontraproduktiv sein. (ewig Laufen, trotzdem Sterben = Doof)

- Kenne die Spawns der PMC´s , Scavs und Bosse.
Wenn du weißt, wo ein Player Spawnt, kannst du schnell die Laufwege nachvollziehen und hast nicht diese Überraschungsmomente. Dann fällt es auch leichter PVP aus dem Weg zu gehen oder zu fokussieren.
Gleiches bei Scavs, passe deine Wege an.

- Du hast einen Gegner gesehen, suche Deckung, bleibe nicht auf einer Stelle stehen, überlege dir deinen Laufweg.
Arbeitest du dich mit Deckung vor, fängst du Ihn ab. Gerade am Anfang hab ich vor Aufregung direkt geschossen (natürlich ohne zu treffen), ein Schuss und du verrätst dich. Du musst erkennen, wann du eine gute Ausgangslage für einen Kampf hast, wann aggressiv oder defensiver Spielstil effektiver ist.

- Scav Bots niemals 2-mal von der gleichen Ecke Anvisieren / Spotten. Zu 90 % knallt er dich beim zweiten Mal schauen direkt weg.

- Entwickle eine Routine für Lootruns, zum Reich werden hab ich immer die gleichen Routen genommen.

- Lerne mit einer Waffe umzugehen, ich war diesen Wipe anfangs auf 1000 Rubel, die PPSH ist z.b. meine super Budget Killer Maschine, günstig, Muni ist Müll aber Head Eyes durch Spray regelt.
Ansonsten, Munition geht vor allem, das ist die wichtigste und beste Investition!
Gestern erst wieder erlebt, Level 27iger, Super Play vom ihm gewesen, ich hätte Tot sein müssen, wäre da nicht die Scheiß Ammo die er in seiner echt toll ausgerüsteten Vityaz-SN 9 x 19 drin hatte. Unter AP 6.3 muss man da nicht erst anfangen die Waffe so toll zu modden. Eine OP-SKS mit BP Muni, ich wäre tot gewesen.

- Schutzwesten ab Stufe 4 (Rest ist maximal Scav Schutz), Kaufe kein Helm und spare dir Rubel dadurch.

- Sei nicht Gierig, zu offen liegende Leichen Loote ich garnicht mehr, Rechne immer damit das noch ein Mate Player irgendwo hocken kann, nachdem du einen gekillt hast. Rechne immer mit Ratten, die Schüsse hören und denken einen Easy Kill machen zu können oder etwas abzugreifen. 

Meine Meinung ist, alleine Lernt man am meisten, Anfangs hatte ich mit "erfahrenen" Mates gespielt, Lerneffekt gleich 0.
So war es jedenfalls bei mir, durch Streams habe ich tatsächlich am meisten gelernt. 

Und jetzt der TIPP der TIPPS, Verliere die Angst vor Tarkov.

Gerade am Anfang, hatte ich die meiste angst vor dem Spielst selbst, einige sagen Tarkov hat was von einem Horror Game, ja das stimmt. Gerade am Anfang, ich erinnere mich an Momente, Puls 200, nervös, Hände Nass. War da ein Geräusch?! Oder nicht?! Und wup Knall... Tot.

Und genau deswegen ist dieses Game auch so unfassbar gut, selbst mit Erfahrung, gerade wenn ich alleine gegen 3 / 4er Teams fighte, schon 2 im Dreck liegen. Ist mein Puls, die Anspannung so hoch, dass es regelrecht einen Kick gibt. Die Gefühle welche Tarkov, ein "duck*ing PC Spiel", in mir auslöst sind unglaublich! Klar ist da viel Frust, aber zu 90 % liegt es an einem selbst. Jeder Fehler wird in diesem Spiel direkt bestraft, die Spieltiefe ist unglaublich. Jede Runde lernt man etwas, auch wenn du 3 / 10 Runden im Dreck liegt. Überlege dir danach, was habe ich falsch gemacht, wie muss ich das spielen um zu überleben.
Verlierst du die Angst vor Tarkov, verlierst du auch die Angst der " Gear Fear". Mir ist es scheiß egal, auch wenn ich die 100 Millionen Rubel verliere, dann mache ich mal eine Ratten Scav Runde. Und man merkt schnell, die Rubel kommen so oder so, Überlebe und du wirst Reich.

Vielleicht konnte ich dem einen oder anderen Spieler etwas helfen. Kuss! 

See you in Raid! 

 

 

Link to post
Share on other sites
McHibbins

Ich würde den Scav zb nur spielen wenn wirklich NIX mehr geht finanziell.  Klar levelt auch der Scav.  Aber in der Zeit KÖNNTE auch dein PMC lernen. 

Wenn dein PMC besser wird, steigt auch deine Überlebensrate.

Gear Fear ist dein grösster Feind. Es muss nicht immer die beste Waffe sein die in den Raid geht, aber es muss die bestmögliche Munition dafür mitgenommen werden, die einem zur Verfügung steht.  Rüstung schützt wirklich ! Ich würde nicht nackt in den Raid gehen. Man verliert viel Ausrüstung und Geld klar, aber man gewinnt nie wenn jeder noch so dumme Scav an der letzten Ecke mit Zufall schafft, was 10 Spieler im Raid 40 Minuten zuvor nicht schafften. 

Lernen lernen lernen......offline.....lootspots, Spawnpkte, Ausgänge, Übergänge, Waffenverhalten, PMC -Verhalten ( wo kann ich runterspringen ohne dass es weh tut) etc etc. 

Langweilig aber motwendig. 

Nimm Guides auf Tube oder Twitch nur als Anhalt.  Mach dir Verhaltens- oder Spielweisen anderer Spieler nicht unbedingt zu eigen.  Sie funktionieren FÜR DICH meist nur in seltensten Fällen. 

Tarkov verlangt von dir einen eigenen Weg. 

Link to post
Share on other sites
Caveman61

 

Besten Dank für die Tipps, Männers. Ich versuche das meiste davon zu beherzigen. 

 

Cu! 

  • Upvote 1
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...