Jump to content

Ein weiterer Cheat


Himmuguegeli
 Share

Recommended Posts

Leider ist zu dem nicht Nachzuweisenden „Radar-Hack“ vor einer Weile ein neuer Player im PVP Genre erschienen. Ich möchte euch vor allem deshalb darauf aufmerksam machen, weil es für diesen eine simple Lösung gäbe.

 

Bevor jetzt Einige anfangen zu pöbeln das man so einen Cheat verbreite indem man über ihn in einem Forum schreibt: Man findet Cheats für EFT schon passiv, wenn man sich durch genügend EFT Videos auf Youtube klickt. Und wenn man diese googelt, oder auf Youtube eingibt kriegt man etliche „Produkte“ angezeigt. Wer cheaten will tut das scheinbar binnen Minuten sofern er bereit ist dafür zu bezahlen. Der Rest sucht wohl etwas länger. Es muss jedoch auf Cheats aufmerksam gemacht werden, vor allem wenn relativ simple Lösungen das Problem massiv verbessern würden.

Die Rede ist vom „Lag Switch“. Einige von euch mögen diesen Cheat kennen, mir war er jedoch neu. Weshalb ich euch vorab erkläre wie der Lag Switch funktioniert. Ganz Simpel ausgedrückt unterbricht er für einige Sekunden komplett die Verbindung und sorgt bei Spielen mit Clientpriorität dafür das der Cheater das Spiel für die anderen technisch pausiert, während er selbst Headshots verteilen kann und ihr nach seinem Lag dann einfach tot umfällt. Für den nicht Cheater läuft das Spiel weiter und er sieht einen scheinbar extrem schnellen Spieler der ihn Problemlos zerlegt ohne dass dieser darauf jemals hätte reagieren können. Leider kann man diesen Cheat nicht mit Anti-Cheat Software Kontern da dieser Cheat nur einen Verbindungsabriss simuliert. Selbst wenn das AC Programm die Software entdecken würde (was sie scheinbar sowieso nicht tut, da die Software nicht auf das Spiel zugreift) gibt es sogar Hardware Lösungen dafür. Diese sind über die Software unmöglich nachzuweisen, schließlich könnte es sich auch nur um ein technisches Problem handeln das viele leider Regelmäßig haben.

Wie also das Problem unterbinden? Ganz einfach: Indem man ein lang gewünschtes Feature der Community umsetzt. Nennen wir sie: „Low Latency Only“ Server, ähnlich wie das am Anfang der Beta noch der Fall war. Diesmal aber nicht mit Region Lock, sondern mit einer Mechanik die Spieler mit einem Ping von z.B. über 90 nach 10 Sekunden kickt, oder bei einem „Lag-Switch“ nach 2-3 (bei einer Stabilen Verbindung kein Problem). Da dies einige ehrliche Spieler ausschließen würde, könnten diese sich auf den derzeitigen Servern aufhalten. Auf den „Low Latency Only“ Servern wäre man dieses Problem komplett los. Das würde auch das Problem mit den Ping-Abusern lösen. Leute die absichtlich in anderen Regionen spielen um in ihrem offensiven Spielstil einen unfairen Vorteil zu gewinnen. Wer eine bessere Lösung kennt, der schmeiße sie in den Raum.

EFT hat schon länger den Anspruch „Kompetitiv“ zu sein. Mit den ganzen Lag-Abusern wird das jedoch nie etwas. Vor allem wenn man diese nicht technisch ausschließt. Wie soll man sich als Spieler „gerecht“ behandelt fühlen, wenn man weiß das eine solche Mechanik zurzeit praktisch immer und ungestraft eingesetzt werden kann und weitaus mächtiger ist als jeder Aimbot, oder Radar Hack zusammen. Ich bin der festen Überzeugung das es hier einer Lösung bedarf. Da dieser Cheat immer populärer wird.

  • Like 1
  • Hot 2
  • Upvote 1
Link to comment
Share on other sites

Das erklärt auch die "Soundbugs" die ich öfters habe (höre Spieler überhaupt nicht und dann ein "zusammengefasstes" Geräusch bestehend aus den bisherigen Steps neben meinem death sound natürlich).

Schade dass die Cheat Entwickler mit so einem räudigen Geschäft Millionen machen (ist jetzt kein Witz, die machen wirklich viel Cash damit!!). Den Müll sollte man auch bei EFT mal entsorgen ;)

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am Wochenende eine ähnliche Situation gehabt. Sind zu zweit auf einen Gegner gelaufen auf Customs, an den Tanks beim Uhren-Lkw. Wir eleminieren seinen Mate, gehen in diese Betonwürfel mit den Stahldreieicken oben drauf und sehen den anderen. Ich geh nach links in Deckung, mein Mate nach rechts. Beide fallen wir praktisch fast zeitgleich um, als wir schon in Deckung waren. Headshot natürlich. Das war schon strange. 
 

ist die Frage wie man sowas unterbindet, ohne normale technische Schwierigkeiten zu benachteiligen. Aber irgendwas muss da mal gemacht werden. Ein Schritt wäre wirklich das Matchmaking auf 100er Ping zu beschränken. Wenn ich meinen Ping anschaue, dann ist der eigentlich immer stabil.  

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Himmuguegeli:

Die Rede ist vom „Lag Switch“. Einige von euch mögen diesen Cheat kennen, mir war er jedoch neu.

Leider ein alter Hut ;)

Kontermassnahmen gäbe es schon länger und genügend. DAS Problem ist aber glaube ich zum Teil auch EfT selbst. Wie willst du Lagswitcher oder andere Netzwerk-"cheats" ZUVERLÄSSIG nachweisen wenn das Game selbst schon massiv Probleme In der Player-RTT und Paketverlust hat. Da nützen wohl auch Low-Latency connections nicht wirklich. Ist ja nicht so das wir auf den Servern spielen wo man eh schon knapp am Pingkick dran ist und man seine Mates trotzdem immer wieder mal rumlaggen. Vorallem wenn dann eben grade "viel" passiert. Gewisse Aktionen lassen auch Heute den Server oder das Game für alle laggen. Auch wenn das schon vieeeel besser ist als noch vor nicht all zu langer Zeit.

Und die ganzen VPN-User die ja so spielen müssen weil sie sonst nur aus dem Game fliegen, was den Servern und dem ganzen ja auch so gut tut, machen es bestimmt auch nicht einfacher Lag-switcher zu detecten. 

 

 

Link to comment
Share on other sites

@kelevra_06

Ich weiß auch das dieses Spiel massive Probleme mit dem Netcode hat. Aber so schlecht läuft dieser meistens nicht das die Verbindung komplett für 3-6 Sekunden abreist. Und selbst wenn dann flieg ich lieber vom Server und reconnecte als das ich mit dem Rest der Lobby "Lag-Meta-Gameplay" zu feiern. Die kompletten Verbindungsabrisse in EFT sind extrem selten. Der Packet Loss ist auch oft da, was man an der schlechten Hit-Reg sieht. Aber es gibt immer noch einen Unterschied zwischen 20-60% Paketverlust, mit einem Ping von um die 60 oder dem Lag-Switch welcher für 6 Sekunden (und mehr) 100% Paketverlust hat und einen Ping von 9999. Das kann man eindeutig technisch von einander differenzieren. Eine VPN macht dabei keinen technischen Unterschied.

Ich habe bereits einen Lösungsweg genannt. Und wiederhole mich gerne noch einmal: Einfach alles kicken was über 2-3 Sekunden einen Paketverlust von 100% hat und einen Ping von über 90. Damit kriegst du unter Garantie jeden Lag-Switcher, da die ihre Leitung technisch kurzeitig aussetzen lassen (100% Packetloss + Ping von über 9999). Aber den Gerhard, der auf seinem Traktor in der Heide per Handy einen Internet-Hotspot und 4G für seinem Laptop macht und EFT spielt und dann kurzzeitig einen stark schwanken Ping hat, den kickst du damit in der Regel nicht (selbst ausgetestet, läuft stabil mit 4G übers Handy). Und wen Gerhard dann trotzdem raus fliegt muss er verstehen warum er nach mehrsekündigem Verbindungsverlust aus gründen der fairness gekickt wird. Dann käme er halt nicht mehr auf die Low-Latency Server drauf und kann das Lag-Meta weiterhin mit anderen kultivieren die darauf bock haben.

Was ich also damit sagen will ist, das ich glaube das selbst bei der äußerst bescheidenen technischen Infrastruktur von EFT noch ein großer technischer Unterschied zwischen einem Lag-Switcher und dem Server / Client / Provider Problemen besteht. Und diesen technischen Unterschied kann man nutzen um die Cheater sehr effektiv auszusperren. Ich kann als Spieler derzeit nicht unterscheiden ob das der Eberhart mit einer Leitung war die noch irgendein preußischer König verlegt hat oder ob das ein Großstadtbengel mit einem Lag-Switch war. Dabei ist das technisch leicht zu differenzieren und auszusperren. Und wer noch mit ner Leitung ins Internet geht, welche von Papier ummantelt wurde und deshalb bei Regen ausfällt, der hat andere Probleme als EFT nicht spielen zu können.

Das Thema aufgrund technischer Probleme welche nichts mit den Cheatern zutun haben (aber ähnlich sind) zu ignorieren ist nicht die Lösung. Und da es immer populärer wird sollte man sich dem annehmen. Sonst kann die Gaming Szene fast alles mit kompetitiven PVP Inhalt dicht machen. Denn diese Leute lassen nichts unversucht um ihr nichts können zu kompensieren.  

 

Diese Trennung würde auch besseres Feedback ermöglichen. Und ist es nicht auch das was eine Beta braucht?

Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb Himmuguegeli:

oder dem Lag-Switch welcher für 6 Sekunden (und mehr) 100% Paketverlust hat und einen Ping von 9999. Das kann man eindeutig technisch von einander differenzieren.

Die Cheats sind ja auch nicht mehr so simpel wie vor 10 jahren. Auch die Lag-Switches funktionieren nicht mehr nachdem 0/1 Prinzip. Mit dem derzeitigen System bleibst du keine 6 sek im Game wenn deine Verbindung komplett abreisst. 

 

vor 44 Minuten schrieb Himmuguegeli:

100% Packetloss + Ping von über 9999

Das war mal....alles entwickelt sich weiter ;)

vor 44 Minuten schrieb Himmuguegeli:

Eine VPN macht dabei keinen technischen Unterschied.

Setz mal nen Game-Server auf, lass 20 von 80 Leuten mit VPN connecten und kuck mal wie sich es anfängt zu laggen und zu rubberbanden. Auch hohe Pings und schlechte Bandbreiten haben einen Einfluss auf die Performance. Da kann dann der Netcode und der Server noch so gut sein.

vor 47 Minuten schrieb Himmuguegeli:

Ich habe bereits einen Lösungsweg genannt.

Soweit ich weiss, ist es in etwa schon so. Kannste ja selber einfach ausprobieren. Ich flieg nach wenigen sekunden nachdem ich die Verbindung unterbreche aus dem Game wenn es so läüft wie es sollte. Denn manchmal stieg meine Ping und Player-RTT ins unermessliche für längere Zeit ohne nen Kick zu kriegen.

vor 51 Minuten schrieb Himmuguegeli:

Das Thema aufgrund technischer Probleme welche nichts mit den Cheatern zutun haben (aber ähnlich sind) zu ignorieren ist nicht die Lösung.

Ist es nicht! Aber damit es verlässlich funktioniert, müssen gewisse Voraussetzungen gegeben sein. Und ich bezweifle das dies der Fall ist. Das Thema Lagswitcher hatten wir hier nämlich schon mal und es wurden glaube ich auch Massnahmen ergriffen. 

vor 58 Minuten schrieb Himmuguegeli:

Diese Trennung würde auch besseres Feedback ermöglichen. Und ist es nicht auch das was eine Beta braucht?

Schlussendlich sollte das Game ja auch ohne "spezielle" Server (Tarkovprime *hust*) funktionieren. Und Ets Server gibt es ja auch schon. Wie oft da aber "getestet" wird....who knows ;)

 

 

Link to comment
Share on other sites

Also ich hatte einen Ping von 9+k gehabt und 2 Tage später ist der Modem durchgebrannt. 3 Wochen hatte es gedauert, bis ich wieder Netz hatte.

  • Hot 1
Link to comment
Share on other sites

Danke!

ich hatte das gerade auf Inter. ich höre von rechts eine Granate auf den Boden rollen will mich hindrehen, Bild hängt und auch einmal steht vor mir ein Typ und weg war ich. Keine steps gehört nichst, nur dieser komische Abbruch.

Dieser Scheiß und die normalen Cheater, das sind ganz tolle Aussichten.

Link to comment
Share on other sites

vor 23 Stunden schrieb kelevra_06:

Das Thema Lagswitcher hatten wir hier nämlich schon mal und es wurden glaube ich auch Massnahmen ergriffen.

Warum existieren dann keine Maßnahmen die solche Cheater auch aufhalten? Man findet aktuelle Videos mit aktuellen Versionsnummern von Lagswitchern (und zwar nicht wenige). Und die freezen extrem dreist, komplett und für mehrere Sekunden, geben dann bequem Headshots und warten bis der Feind dropt. Da hier das AC sowieso nicht greift braucht man auch nicht auf die Banwelle warten. Ergo sollten die direkt gekickt werden wegen Verbindungsproblemen. Und das tun sie derzeit technisch nicht, sonst könnten diese Cheater nicht immer wieder ganze Compilations auf Youtube posten. Und das sieht in deren Videos nach einem kompletten Freeze für Sekunden aus. Ich schick dir was per PM und dann kannst selber die Sekunden in dem Video zählen.  

Warum die Server dabei ein direktes Thema sein sollen erschließt sich mir immer noch nicht. Den technisch ist das immer noch zu erkennen und wären aus Low-Latency Servern leicht rauszukicken.

Ob wir da bei über 120 Ping oder Packet Loss von 80% sind oder BEI 9999 und 100% spielt auch keine Rolle. Das ist technisch differenzierbar und relativ leicht zu lösen. Und bei dieser Meinung bleib ich.   

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Himmuguegeli:

Warum existieren dann keine Maßnahmen die solche Cheater auch aufhalten?

Weil es eben keine Kernelbasierten "regulären" Cheats sind.

Ich weiss auch nicht inwieweit man dem Server was vorgaukeln kann was die Verbindung anbelangt.

Und bevor was dagegen gemacht wurde, brauchte man auch keinen Lag-Switch um dasselbe zu erreichen. Aber wie gesagt. Das funzt definitiv nicht mehr und endet in einem Kick.

Ob es daran liegt das es Clientbasiert ist und der Server einfach das nimmt was er kriegt kann auch eine Rolle spielen. Ist aber nur eine Behauptung meinerseits ohne basiertem Wissen. 

Über einen weiteren gesteurten Punkt zwischen Server und Client liesse sich auch ne stabile Verbindung zum Server vorgaukeln. Idk ;)

 

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb kelevra_06:

Ich weiss auch nicht inwieweit man dem Server was vorgaukeln kann was die Verbindung anbelangt.

Hier sind wir dann wieder bei tiefgreifenden Software Cheats. Die Sorte die auch ein AC Programm finden könnte. Dafür muss das AC vermutlich aggressiver werden.

Man kann also beide Methoden effektiv unterbinden, wenn man das Problem abgehen will. Dafür bräuchte es dennoch Low-Latency Server mit selektiven Restriktionen um das Problem auf der Hardware Seite schlichtweg zu unterbinden. Für die Software kann das AC sorgen.

vor 10 Minuten schrieb kelevra_06:

Das funzt definitiv nicht mehr und endet in einem Kick.

Da musste ich leider gegenteiliges sehen.

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...

@Himmuguegeli

@kelevra_06

Meine Unterstützung habt ihr, auch wenn ich eher weniger von dieser Materie verstehe - diesen Effekt bzw dessen Wahrnehmung (siehe zB beton-g) habe ich auch schon gehabt, nicht oft, aber schon einige Male.

Aber wer trägt dieses Thema/Problem nun erfolgreich an BSG heran!? Denn nur dann macht es Sinn, dass sich engagierte EfT`ler hier Gedanken dazu machen = ich kann ehrlich gesagt nicht einschätzen, wieviel aus den EfT-Foren tatsächlich fundiert bei BSG ankommt UND dort auch berücksichtigt/bearbeitet/implementiert/gelöst wird...

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...