Jump to content

NUR NOCH Cheater


Masterdpx
 Share

Recommended Posts

Die einzige Lösung um Cheater zu minimieren wäre es wenn Leute endlich aufhören würden für Echtgeld irgendwelche Dienste zu kaufen (Boost, Rubel, Items.....). Außerdem müsste BSG wenn sie einen Cheater entdecken auch gleich alle Mates von dem bannen die mit dem ihm im Raid waren.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Cman1337:

Du kannst hier jeden Fragen, keiner würde einer Killcam direkt nach dem Kill zustimmen sondern erst nach Rundenende.

Das tun sie jetzt schon, live, eine Replay Funktion die erst nach der Runde freigegeben wird würde daran nichts ändern.

Hab ja auch nicht gesagt das sie während der runde aktiviert wird. 

Wenn Infos über ein Verlauf irgendwo gespeichert also Temporär geladen werden, kann man durch umwege auch direkt drauf zugreifen aber nur Local. Auf dem Server selbst würde das ein paar auslagerungsdaten mehr kosten. 

Hab auch nie gesagt das die leute die Killcam direkt angezeigt bekommen wollen ^^

In anderen spielen wird ja durch die Replay funktion die Kamera ausgenutzt die während der Runde umherfährt. In R6S war das ein bug der von Cheatern und teilweise sogar von Pro gamern ausgenutzt wurde, wo man schon während dem Game dann in die Replay funktion konnte. Man konnte nur nicht vor spulen. 

 

vor einer Stunde schrieb Tutti_Frutti:

Administrierte Server, bspw. wie bei Squad, sind die einzige Lösung gegen Cheater. Aber das wird bei EFT nie kommen. Insofern müssen wir wohl oder übel mit den Cheater-Pussies leben

Auch Administrierte Server helfen nicht gegen Cheater. Auch da werden mehrere Kills benötigt, aber wie willst du einem Admin sagen das er gecheatet hat wenn du nach dem Tot gar nicht mehr drauf bist auf dem Server wie bei Squad? Du weißt also dann so oder so auch nicht ob der Cheater jetzt gebannt wurde oder nicht. 

 

Und nochmal Cheater wird es IMMER geben, es ist ein ding der unmöglichkeit Cheater komplett zu entfernen oder auszusperren. Ausser das Game wird unattraktiver und kommt aus dem Hype raus, dann hast auch automatisch weniger bis keine Cheater. 

 

Battleeye bannt schon genug Cheater die bekannte Software benutzen, die unbekannten werden eher versteckt bleiben. Z.b die die nicht verkauft werden und von solchen Cheatern selbst entwickelt. Da es sich nur um einen Handelt greift da dann das Tool seltener.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb cryat:

Die einzige Lösung um Cheater zu minimieren wäre es wenn Leute endlich aufhören würden für Echtgeld irgendwelche Dienste zu kaufen (Boost, Rubel, Items.....). Außerdem müsste BSG wenn sie einen Cheater entdecken auch gleich alle Mates von dem bannen die mit dem ihm im Raid waren.

Dayz hast auch nichts mit echtgeld kaufen können und gabs trotzdem Cheater.

Und wenn du die Mates auch mitbannst, hast du das problem das sie vll. gar nicht wissen das Kollege XY cheatet und du nie mit Randoms zocken könntest. Es gibt auch Freunde und bekannte die es vll. witzig finden dann zu cheaten und du weißt nur gar nichts davon. Und dann für sowas einen Ban zu kassieren ?!? wem willst das erklären das, das jetzt berechtigt war? ^^

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb TheDibbuK:

Dayz hast auch nichts mit echtgeld kaufen können und gabs trotzdem Cheater.

Und wenn du die Mates auch mitbannst, hast du das problem das sie vll. gar nicht wissen das Kollege XY cheatet und du nie mit Randoms zocken könntest. Es gibt auch Freunde und bekannte die es vll. witzig finden dann zu cheaten und du weißt nur gar nichts davon. Und dann für sowas einen Ban zu kassieren ?!? wem willst das erklären das, das jetzt berechtigt war? ^^

Es wird natürlich immer Leute geben die cheaten weil sie Spaß daran haben oder zu schlecht für das Game sind, dass ist in EFT aber eher die Minderheit. Hauptproblematik ist und bleibt RMT.

und zum Thema Mates bannen: Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb cryat:

Es wird natürlich immer Leute geben die cheaten weil sie Spaß daran haben oder zu schlecht für das Game sind, dass ist in EFT aber eher die Minderheit. Hauptproblematik ist und bleibt RMT.

und zum Thema Mates bannen: Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.

 

Ja richtig und wenn dann Später die Clan funktion verfügbar ist und du in jenem Clan bist der einen Cheater hatte wovon keiner Wusste, soll dann auch am besten der komplette Clan gebannt werden weil Unwissenheit schützt nicht vor Strafe! 

Ne also da bin ich ja mal sowas von komplett anderer Meinung. 

Kein Spieler kann was dafür wenn er unwissend mit einem Cheater zusammen spielt, genauso wenig kannst du beweise ziehen das jemand bewusst mit einem Cheater zusammen gespielt hat. 

Vll. sollten auch noch die gebannt werden die zusammen auf dem Server mit einem Cheater gespielt haben xD weil man hätte ja ESC und Leave Raid machen können tz tz tz xD 

 

Man muss einfach hoffen das wir keinem Cheater über den Weg laufen und seit dem Wipe hab ich keinen einzigen getroffen wo ich wirklich sagen konnte "ja der hat aufjedenfall jetzt gecheatet" nur weil er mich mit Head Eye´s erschossen hat. 😄

 

Und das löst auch die probleme nicht, vll. sollte man wie in R6S rechts die Battleeye bans anzeigen lassen. Natürlich nur optional für die die es sehen wollen. Vll. befriedigt das dann manche "oh ja wieder einer gebannt" xD 

Edited by TheDibbuK
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 23 Minuten schrieb TheDibbuK:

Und wenn du die Mates auch mitbannst, hast du das problem das sie vll. gar nicht wissen das Kollege XY cheatet und du nie mit Randoms zocken könntest.

Dabei würde es eher gehen wie viele Runden spielst du mit dem Cheater, ich meine es fällt einem schon auf ob man mit einem offensichtlichen Cheater spielt oder nicht. Und ich glaub bei dem Vorschlag ging es um die RMT Händler oder Level Booster, das ihre Kunden gleich mitgebannt werden.

vor 25 Minuten schrieb TheDibbuK:

Es gibt auch Freunde und bekannte die es vll. witzig finden dann zu cheaten und du weißt nur gar nichts davon. Und dann für sowas einen Ban zu kassieren ?!? wem willst das erklären das, das jetzt berechtigt war? ^^

Also ich Spiele seit 1998 oder 1999 Online Multiplayer Spiele, und wenn man nicht gerade die Augen komplett verschliesst aufgrund der Freundschaft fällt es einem schon auf wenn Freunde cheaten, entweder kommen unmögliche Ansagen, oder jemand verbessert sich plötzlich Skillmässig usw.

vor 3 Minuten schrieb TheDibbuK:

Ja richtig und wenn dann Später die Clan funktion verfügbar ist und du in jenem Clan bist der einen Cheater hatte wovon keiner Wusste, soll dann auch am besten der komplette Clan gebannt werden weil Unwissenheit schützt nicht vor Strafe! 

Passiert in den Ligen im Esports durch aus auch mal, zumindest wenn man es hätte merken müssen als Clan.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb malax_cH:

Also ich Spiele seit 1998 oder 1999 Online Multiplayer Spiele, und wenn man nicht gerade die Augen komplett verschliesst aufgrund der Freundschaft fällt es einem schon auf wenn Freunde cheaten, entweder kommen unmögliche Ansagen, oder jemand verbessert sich plötzlich Skillmässig usw.

In manchen CheatTools kannst du auch Chancen einbauen ab wann er den Kopf hitten soll, auch mit mehrjähriger Erfahrung bekommst du das nicht raus. Nur wirklich der, der Offensichtlich cheatet siehst du es natürlich an wenn er sich dann im kreis dreht, oder durch die Map teleportiert. 

Ansonsten gibt es eben die chance das immer ein Cheater dabei sein könnte.

Und wie will Battleeye oder BSG unterscheiden zwischen seine Mates müssen das gewusst haben und die anderen nicht? 

Die machen sich ja dann auch einen spaß drauß.

Ein Random kommt mit der zum ersten mal mit der gruppe spielt, die cheaten dann offensichtlich im Raid, er beschwert sich was der scheiss soll, sie werden gebannt und er gleich mit ihnen zusammen weil er mitgespielt hat ?!?

🤨

Edited by TheDibbuK
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb TheDibbuK:

Ja richtig und wenn dann Später die Clan funktion verfügbar ist und du in jenem Clan bist der einen Cheater hatte wovon keiner Wusste, soll dann auch am besten der komplette Clan gebannt werden weil Unwissenheit schützt nicht vor Strafe! 

Ne also da bin ich ja mal sowas von komplett anderer Meinung. 

Kein Spieler kann was dafür wenn er unwissend mit einem Cheater zusammen spielt, genauso wenig kannst du beweise ziehen das jemand bewusst mit einem Cheater zusammen gespielt hat. 

Vll. sollten auch noch die gebannt werden die zusammen auf dem Server mit einem Cheater gespielt haben xD weil man hätte ja ESC und Leave Raid machen können tz tz tz xD 

 

Man muss einfach hoffen das wir keinem Cheater über den Weg laufen und seit dem Wipe hab ich keinen einzigen getroffen wo ich wirklich sagen konnte "ja der hat aufjedenfall jetzt gecheatet" nur weil er mich mit Head Eye´s erschossen hat. 😄

 

Und das löst auch die probleme nicht, vll. sollte man wie in R6S rechts die Battleeye bans anzeigen lassen. Natürlich nur optional für die die es sehen wollen. Vll. befriedigt das dann manche "oh ja wieder einer gebannt" xD 

solange es keine Konsequenzen für Käufer von RMT gibt wird sich auch an dem Cheater Problem nichts ändern.

Schön für dich das du noch keinen Cheater getroffen hast diesen Wipe, vielen geht es anders.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb TheDibbuK:

In manchen CheatTools kannst du auch Chancen einbauen ab wann er den Kopf hitten soll, auch mit mehrjähriger Erfahrung bekommst du das nicht raus. Nur wirklich der, der Offensichtlich cheatet siehst du es natürlich an wenn er sich dann im kreis dreht, oder durch die Map teleportiert. 

Keine Sorge, ich kenn mich mit Aimbots bestens aus. Ich weiss was da möglich ist. Trotzdem fällt es einem auf wenn ein Freund plötzlich besser wird, oder Ansagen macht die er nicht hätte machen können. Cheater verraten sich früher oder später immer mal, zumindest eben wenn man seine Augen nicht verschliesst.

Einfacher ist das ganze natürlich wenn man nen Specator Modus oder nen Replay hat, beides gibt es in Tarkov nicht. Somit ist es sehr viel schwieriger. Aber nicht unmöglich. 

vor 4 Minuten schrieb TheDibbuK:

Ein Random kommt mit der zum ersten mal mit der gruppe spielt, die cheaten dann offensichtlich im Raid, er beschwert sich was der scheiss soll, sie werden gebannt und er gleich mit ihnen zusammen weil er mitgespielt hat ?!?

Wie gesagt es ging Hauptsächlich darum die Spieler zu Bannen welche mit einem RMT Händler oder Levelbooster gespielt haben, und da kann man einfach Bannen wenn jemand mit denen Gegroupt war. Sonstige Random Gruppen dürfte nur gebannt werden wenn einer Runde an Runde mit einem offensichtlichen Cheater gespielt hat.

vor 5 Minuten schrieb TheDibbuK:

Und wie will Battleeye oder BSG unterscheiden zwischen seine Mates müssen das gewusst haben und die anderen nicht? 

Dafür müsste es eben erstmal Replaymaterial geben.

Link to comment
Share on other sites

Wäre das ganze so Einfach wie ihr es das euch macht dann würde es ja generell nur in Tarkov Cheater geben und nicht auch in Call of Duty, CS GO, R6S, Squad, Hell let loose... usw. 

Die Replay Funktion ändert nichts daran, das es dennoch RMT geben wird. Die meisten Accounts die gekauft werden, werden vll. nach paar Wochen oder Monaten gebannt. Wie in League of Legends die lvl 30er Accounts die gekauft werden. Damit hat man paar wochen spaß und dann sind die wegen botting weg. 

Das RMT zeug wird ebenfalls teilweise gebannt und wurde auch durch Item Sperre und Marked unterdrückt.

Und ich geh aber nicht von leuten aus die aufeinmal besser werden. Cheater können auch Kumpels sein die man schon Jahrelang kennt und gut zocken. Bei denen fällt das dann weniger auf. Ausser es heißt dann mal irgendwann "scheisse mein Account wurde glaub gehackt" so typische "ups ich wurde erwischt Sätze" xD 

Es muss nicht unbedingt der noob sein der schlecht spielt und aufeinmal gut ist. 

Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb TheDibbuK:

Wäre das ganze so Einfach wie ihr es das euch macht dann würde es ja generell nur in Tarkov Cheater geben und nicht auch in Call of Duty, CS GO, R6S, Squad, Hell let loose... usw. 

Die Replay Funktion ändert nichts daran, das es dennoch RMT geben wird. Die meisten Accounts die gekauft werden, werden vll. nach paar Wochen oder Monaten gebannt. Wie in League of Legends die lvl 30er Accounts die gekauft werden. Damit hat man paar wochen spaß und dann sind die wegen botting weg. 

Das RMT zeug wird ebenfalls teilweise gebannt und wurde auch durch Item Sperre und Marked unterdrückt.

Und ich geh aber nicht von leuten aus die aufeinmal besser werden. Cheater können auch Kumpels sein die man schon Jahrelang kennt und gut zocken. Bei denen fällt das dann weniger auf. Ausser es heißt dann mal irgendwann "scheisse mein Account wurde glaub gehackt" so typische "ups ich wurde erwischt Sätze" xD 

Es muss nicht unbedingt der noob sein der schlecht spielt und aufeinmal gut ist. 

wie schon gesagt, Cheater wird es immer geben, aber gegen den RMT Anteil und der ist sehr groß, könnte man etwas mehr machen. Wer sich mit dem Thema EFT und Cheaten schon mal ein bisschen auseinander gesetzt hat, der weiß das es hier um sehr viel Geld geht und so lange das fließt werden die auch weitermachen.

Ich behaupte hier auch nicht das es unspielbar ist oder sonst was, habe den Wipe bis jetzt 2 Cheater gehabt wo ich es eben zu 100% sagen kann. Das ist nichts was mir den Spielspaß nimmt.

Dennoch wenn die Leute aufhören würden so etwas zu kaufen und BSG noch ein bisschen strenger dagegen vorgehen würde..... könnte man das ganze nochmal etwas reduzieren.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb cryat:

wie schon gesagt, Cheater wird es immer geben, aber gegen den RMT Anteil und der ist sehr groß, könnte man etwas mehr machen. Wer sich mit dem Thema EFT und Cheaten schon mal ein bisschen auseinander gesetzt hat, der weiß das es hier um sehr viel Geld geht und so lange das fließt werden die auch weitermachen.

Ich behaupte hier auch nicht das es unspielbar ist oder sonst was, habe den Wipe bis jetzt 2 Cheater gehabt wo ich es eben zu 100% sagen kann. Das ist nichts was mir den Spielspaß nimmt.

Dennoch wenn die Leute aufhören würden so etwas zu kaufen und BSG noch ein bisschen strenger dagegen vorgehen würde..... könnte man das ganze nochmal etwas reduzieren.

 

Da stimme ich dir natürlich zu :)

 

Es wird nur glaub schwer das irgendwie richtig zu händeln ohne das auch unschuldige fliegen.

Gibt ja immer mehrere Faktoren, wir kennen uns da wirklich gut aus würde ich mal behaupten. Andere neulinge oder wirklich unerfahrene bekommen von freunden vll. so ein Ebay link geschickt wo es heißt "ja bevor du dir das Spiel ohne extra kaufst, hier kannst es auch holen und hast dann voll viel geld am anfang"

Darauf fallen leider sehr viele auch rein. Und ja unwissenheit schützt vor strafe nicht, aber ich geh stark davon aus das die wenigsten sich die AGB´s von Tarkov durchlesen und auswendig kennen was erlaubt ist und was nicht :D

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb cryat:

wie schon gesagt, Cheater wird es immer geben, aber gegen den RMT Anteil und der ist sehr groß, könnte man etwas mehr machen. Wer sich mit dem Thema EFT und Cheaten schon mal ein bisschen auseinander gesetzt hat, der weiß das es hier um sehr viel Geld geht und so lange das fließt werden die auch weitermachen.

Da stimme ich zu. Die kommerzielle Cheatentwicklung ist in den meisten Ecken der Welt illegal und strafbar. Nur wurde trotz Schäden in Millionenhöhe kaum dagegen gesetzlich vorgegangen. Die Branche boomt, weil sie normalerweise keinerlei Strafverfolgung zu befürchten hat und sich an den Früchten anderer bereichert einfach bereichert.

Es ist um Welten schwieriger ein Spiel wie EFT runter zu tippen als einen Cheat dafür bereit zu stellen. Und wenn man hört und liest das die mittlerweile teure Abo Modelle für Cheats haben gehören die genau so abgelachst wie große Steuerhinterzieher und Diebe. In meiner Jugend gab es keine kostenpflichtigen Cheats, das galt als sinnlose Spielerei welche ein Kellerkind runtergetippt hat.

 

Die Kunden von Cheatentwicklern sind nur arme talentfreie und defizitäre Würstchen. Die braucht man nicht Gesetzlich zu verfolgen, aber die Cheatentwickler gewähren zu lassen ist irrational und geschäftsschädigend. Heute muss eine Gaming-Software Firma (im PVP Bereich) zwingend Gelder lockern um Anwälte zu bezahlen welche dies verfolgen. Meistens scheinen diese Ringe nämlich sehr leicht aufzuspüren zu sein das sie keinerlei Verfolgung fürchten. Vor allem weil die nach kurzer Zeit scheinbar schon sehr teure Sportwagen (plural) besitzen.

Ich habe keinerlei Mitleid mit derartiger Piraterie, da sie ausschließlich auf der Ausbeutung anderer basiert und der persönlichen Bereicherung dient. Das sind schon lange keine Minderjährigen mehr welche in den Kellern ihrer Mütter leben. Das sind Firmen die darauf spezialisiert sind und zwangsläufig im großen Stil Geldwäsche betreiben. Auch eine kleinere Firma wie BSG kann es sich nicht leisten dieses Problem dauerhaft zu ignorieren. Die Jahre in denen eine ordentliche AC-Software ausreicht sind leider vorbei.

Ich habe bis jetzt auch nur 3 offensichtliche Cheater in diesem Wipe getroffen. Diese haben aber Aimbots genutzt und einer sogar nen Noclip Fly-Hack. Hab seine Waffe durch eine Außenwand in der Factory rauskommen sehen (Maprand, dahinter war begehbares in einem der Tunnel). Und der hat die halbe Map und auch mich von unten gekillt. Hat sich nen jucks daraus gemacht uns allen erst mal die Beine zu schwärzen. War zwar jetzt die absolute Ausnahme (letzte mal hab ich sowas vor Jahren in EFT gesehen) zeigt aber was mal wieder möglich ist.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Bestimmte cheat Software haben früher zu quake Zeiten auch schon Geld gekostet. 

Es waren meist nur die einfachen cheat Tools kostenlos, die aber leicht zu entdecken waren und direkt rausgebannt wurden. 

 

Solange auf der Welt einheitlich solche Praktiken illegal sind kann man natürlich was dagegen tun. 

Solange das aber nicht der Fall ist, sitzt der jenige der die Dinger verkauft halt in südafrika und verkauft von dort dann halt seine Accounts oder in Dubai 😅

Ich versteh auch jeden einzelnen der sich tierisch über die cheater Welt aufregt, aber so einfach los wirst sie halt nicht. 

Und wer sagt das die AC Entwickler da nichts mehr macht oder BSG? 😅 du kannst nur im gesetzlichen Rahmen agieren. Wenn also durch Datenschutz Gesetze dein AC nicht effizienter arbeiten kann weil du keine Daten auf dem Rechner auslesen darfst um schneller die Software zu entdecken, bleibt dir nur das übrig was du sonst zur Verfügung hast. 

 

Die stärkste und am tiefsten eingreifende AC ist von valorant das Vanguard. 

 

Und dennoch haben die genauso viel Probleme mit cheatern wie alle anderen auch. 

 

Wir die vor der Kiste sitzen und zocken können einfach sagen "ja wenn man das und das macht gibt es 100% weniger cheater" 

Aber woher will man das wissen? 

Es gibt auch cheat Software die für half life 2, day of defeat, Team fortess gibt, die sind auch alle nicht kostenlos, zumindest die wo vor vac schützen. 

Aber dort würde ich jetzt kein RMT sehen oder das, das es verhindert. 

Cheater sind einfach hinterf.... Und machen sich sicher auch witzig über das was wir hier alles schreiben wie wir sie anscheinend aufhalten könnten. 

 

Aber wie gesagt ich denk nicht das bsg oder battleeye einfach nur Däumchen drehen und zuschauen. 

 

Du wirst von cheatern getötet und genau die cheater werden dann eben 1-2 Wochen vll. Sogar am selben Tag gebannt und gut. 

 

Ich glaub das sinnvollste wäre mittlerweile ein Feedback hingehend von. 

 

"der Spieler XY der dich vor 2 Tagen erschossen hat war ein Cheater und wir haben ihn gebannt, hier hast du dein verlorenen loot zurück."

 

Alles andere wie replays usw. Wird nur darauf hinauslaufen das sich jeder aufregt und sagt "das war 100% ein cheater" und die weitere Diskussion von "warum bannt bsg die nicht, man sieht es doch" würde weiter gehen. 

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Tutti_Frutti:

Was hilft die Killcam oder das Replay? Ob währenddessen oder erst nach der Runde, Du siehst halt, dass Du gecheatet wurdest. Und? Du meldest das an BSG und es passiert genau gar nix. Die interessiert das nicht die Bohne, also würde es nichts ändern.

Abseits von möglicher Cheatererkennung (je nachdem wie das möglich ist und das Replay selber nicht verzögert ohne Ende), würde es manchen Leuten helfen ihre Fehler besser nachzuvollziehen, bzw. zu sehen wie das Gegenüber vorgegangen ist.

Ich hätte selber gerne mal immer so eine Endstatistik oder 2D Map auf der man sehen kann wo alle hinrennen, wo es Kämpfe gab und was für Taktiken jeder so anwendet. Aber was das angeht bin ich sowieso immer sehr Neugierig. Aktuell ist das ja per Radar Cheat möglich, aber eben live während des Spiels, was natürlich wieder problematisch ist.

Dann kann man sich natürlich drüber streiten ob das die Spielerfahrung beeinflusst und etwaige Spannung raus nimmt, wenn man nach 3-4 Spielen immer weiß wo was abgeht und wo die Hotspots sind.

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb TheDibbuK:

Auch Administrierte Server helfen nicht gegen Cheater. Auch da werden mehrere Kills benötigt, aber wie willst du einem Admin sagen das er gecheatet hat wenn du nach dem Tot gar nicht mehr drauf bist auf dem Server wie bei Squad? Du weißt also dann so oder so auch nicht ob der Cheater jetzt gebannt wurde oder nicht. 

Nach gut 3.000 Stunden "Squad" kann ich guten Gewissens sagen, dass Du auf einem gut administrierten Server genau EINMAL cheatest. Dann nie wieder.  

Und wieso bist Du nach dem Tod bei Squad nicht mehr auf dem Server? Das wäre mir jetzt gänzlich neu 🤔 

Bei Deiner Argumentation stellt sich mir die Frage, ob Du schon mal Squad gespielt hast oder mit gefährlichem Halbwissen glänzst.

Link to comment
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb Tutti_Frutti:

Nach gut 3.000 Stunden "Squad" kann ich guten Gewissens sagen, dass Du auf einem gut administrierten Server genau EINMAL cheatest. Dann nie wieder.  

Und wieso bist Du nach dem Tod bei Squad nicht mehr auf dem Server? Das wäre mir jetzt gänzlich neu 🤔 

Bei Deiner Argumentation stellt sich mir die Frage, ob Du schon mal Squad gespielt hast oder mit gefährlichem Halbwissen glänzst.

Da hab ich mich falsch ausgedrückt oder mein Text ist da unverständlich formuliert eher 😅

Ich meinte damit als Vergleich in eft bist du direkt tot und kannst es nicht wie in squad einem admin direkt melden. 

 

Es macht aber auch einen Unterschied einen privat Server zu hosten und freiwillige steuern den, als mit einem Entwickler Team bei sagen wir mal übertriebene 5000 Server auch soviele admins einzustellen die dann jeden einzelnen Server überwachen. Wer soll das bezahlen? 😅 

Solang man selbst einen privaten Server hat und den dann freiwillig selbst moderiert ist das was völlig anderes. 

Aber eft ist nicht darauf konzipiert. 

 

Sry nochmal  für die falsche Formulierung meinerseits 😅😅

Link to comment
Share on other sites

np 😉

Ja, leider ist das Konzept von Tarkov mit administrierten privaten Servern nicht umsetzbar. 

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share


×
×
  • Create New...