Jump to content
Sign in to follow this  
MeFirst

Hardcore

Recommended Posts

MeFirst

Es weird Zeit miteinander zu reden. :)

Ich bin inzwischen doch schon irgendwie 32 Jahre alt und kann sagen, dass ich mehr als die hälfte meines Lebens mit Videospielen verbracht habe. Dabei bin ich auch langer Zeit in Spielen unterwegs, die man der Ecke Realismus zuordnen könnte. Besonders in den letzten sagen wir mal fünf Jahren, gibt es da eine gewisse Entwicklung die ich stellenweise amüsant finde und auf anderer Weise eher peinlich. Es geht da wenn Begriffe in den Raum geworfen werden wie Hardcore und Casual.

Beides sind zunächst einmal Begriffe die nicht klar definiert sind und auch nicht klar definiert werden können. Dazu ist die Beziehung dieser beiden Begriffe auch dezent paradox. Paradox weil sie sich gegenüber stehen, aber voneinander abhängig sind und ohne einander nicht funktionieren können. wirklich aufgekommen ist der Begriff "Casual" auch erst mit der Wii von Nintendo. "Erst" ist aber inzwischen ja auch schon wieder satte 10 Jahre her. Letztendlich war das nicht mehr als ein Schlagwort für das Marketing. Man wollte so an neue Kunden kommen, die grundsätzlich weniger Zeit in ein Spiel oder in Spiele investieren wollen und die lieber mal eine Runde Tennis auf der Wii spielen, als 4 Stunden Spiel X am Stück. Dabei hat sich auch schon dieser Begriff recht schnell aufgelöst. So gibt es mit Sicherheit Leute die mehr Stunden in Spielen wie Candy Crush verbringen, als ich in "ernsteren" Spielen verbringe oder verbracht habe. Im Zuge davon ist dann auch letztendlich der Begriff Hardcore Game und Hardcore Gamer aufgetaucht, bzw. populär geworden. Dabei dient dieser Begriff wie gesagt eigentlich nur als reichlich künstliche Abgrenzung und Selbstbestätigung. 

Problematisch wird es wenn so künstliche Begriffe als Argumentation verwendet werden. Man liest hier (und in anderen Foren) immer wieder mal Statements, welche gegen Kritik oder Vorschläge bezüglich der Spielmechaniken gerichtet sind."Blabla , das ist halt ein Hardcore Game und geh Call of Duty spielen". Das Problem ist das sich nie mit den Argumenten selbst auseinander gesetzt wird und man ein schon ziemlich totes Pferd reitet.

Von daher empfehle ich. Hirn einschalten und weniger auf Schlagwörter des Marketings abgehen. 

  • Upvote 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...
b38e7c858218a416ef714554dce933a2