Jump to content

Über Cheater


Drombal

Recommended Posts

Das problem mit cheats gibt es seit ersten MP Play BlackOPS CS COD, es sind viele Jahre vergangen und mann hört ständig nur wir arbeiten daran unsere Fake Anti-Cheating Software weiter zu entwikeln .

Wie wollt ihr denn beweisen das jemannd ESP oder Wallhack benutzt , das ist einfach lächerlich.

Versuche erst ohne cheats zu spielen sterbe alle 2-en  Raid dann dürft ihr erst mal mit Reden .

An alle looser die mit cheats das Spiel Vernichten , ihr seit echt Witzfiguren und habt = 0 drauf.

Kauf euch lieber Lego steine und versuche ohne cheats klar zu kommen  xD

 

 

 

 

Edited by akimbogas40
Link to comment
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb akimbogas40:

Wie wollt ihr denn beweisen das jemannd ESP oder Wallhack benutzt , das ist einfach lächerlich.

Gibt viele Möglichkeiten. Die lieben Gamer nörgeln aber an jedem effektiven System so lange rum, bis es wieder vom Markt genommen wird.

Cheats müssen auf der Hardware-Ebene bekämpft werden. Das will aber keiner, also müssen wir damit leben.

Und Cheater gab es schon weit vor Black Ops. Selbst vor CS.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Anfaenger:

Und Cheater gab es schon weit vor Black Ops. Selbst vor CS.

vor Black Ops definitiv, CS als Mod für Half Life war so ziemlich der Anfang der Multiplayer Shooter die dafür gesorgt haben das Online Shooter sich so durchsetzen. Auch wenn es auch davor schon Online Spiele gab. Auch da gab es Cheater aber doch nicht ganz so schlimm wie es heute ist.

 

vor 2 Stunden schrieb Anfaenger:

Cheats müssen auf der Hardware-Ebene bekämpft werden. Das will aber keiner, also müssen wir damit leben.

Da bringt leider nicht viel, wenn dann muss es ohne bedenken von Datenschutz an eine einmalige Online E-ID geknüpft werden die vom Staat vergeben wird, mit einer klaren Signatur die eben einmalig ist und dich als diese Person identifiziert. Danach sollte man beim erwischt werden auf eine Blacklist kommen, beim ersten mal eine Sperre für sämtliche Online Aktivitäten für 7 Tage bekommen, beim zweiten mal 14 Tage, als dritte und letzte Warnung das Cheaten zu unterlassen 3 Monate, danach wird deine E-ID dauerhaft gesperrt auf Lebenszeit für alle Multiplayerspiele.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb malax_cH:

Da bringt leider nicht viel, wenn dann muss es ohne bedenken von Datenschutz an eine einmalige Online E-ID geknüpft werden die vom Staat vergeben wird, mit einer klaren Signatur die eben einmalig ist und dich als diese Person identifiziert. Danach sollte man beim erwischt werden auf eine Blacklist kommen, beim ersten mal eine Sperre für sämtliche Online Aktivitäten für 7 Tage bekommen, beim zweiten mal 14 Tage, als dritte und letzte Warnung das Cheaten zu unterlassen 3 Monate, danach wird deine E-ID dauerhaft gesperrt auf Lebenszeit für alle Multiplayerspiele.

Datenschutz, wenn ich das schon wieder lese :D

Da brauch der Staat garnix machen. Die Spieleplatformen müssten einfach nur einen einheitlichen Weg einschlagen und schon wäre das aus der Welt. Wer einmal irgendwie Cheatet, fliegt aus alles anderen Games auch raus. Das würde die Hürde extrem anheben und für normalo unrentabel machen.

Aber das wird nicht passieren. Weil Cheater die besseren Kunden sind. Die kaufen sich das Spiel notfalls mehrmals. Wäre ich ja schön blöd, wenn ich diese für immer aussperre.

vor 36 Minuten schrieb malax_cH:

Auch da gab es Cheater aber doch nicht ganz so schlimm wie es heute ist.

Ich sehe da keinen Unterschied zwischen heute und damals. EFT hat nicht mehr oder weniger Cheater als andere Spiele. Guckt euch nur mal die kostenlose CS-Version an. Da kann man von Problemen reden :D

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Anfaenger:

Cheats müssen auf der Hardware-Ebene bekämpft werden. Das will aber keiner, also müssen wir damit leben.

Keine Sorge, das werden sie jetzt schon. 

Das Problem von vielen Cheatern liegt auch nicht unbedingt am AC. Praktisch jedes populäre Spiel ist Cheaterverseucht oder das Gamedesign lädt dazu ein zu cheaten. Bei Tarkov kommt einfach beides zusammen. Tarkov ist eigentlich ein ziemich perfektes Spiel wo Cheater aus diversen Gründen dran Freude haben.

- Es lässt sich Geld verdienen für jene die es wollen.

- Den anderen den Spass versauen durch cheaten. ( Gibt wenige Spiele in denen es wirklich frustet, Tarkov ist eins davon)

-Ausser AC und nen schönen Meldebutton, haben sie kaum was zu befürchten. Der BE-Ban dürfte ja nicht mal bei Steam zu sehen sein ;)

-Technische Probleme und fehlende oder schlechte Kontermechaniken die Scripts zulassen

-Hartes frustbehaftetes Game, wo der Frust mit Cheats flöten geht..... ( die Spannung zwar auch, aber was juckt das den cheater ;)  )

...... und noch viele weitere Gründe.

IMO ist EfT ein Spiel das wie gemacht ist für Cheater, vorallem wenn der Flea in der derzeitigen Form bleibt.

vor 4 Minuten schrieb Anfaenger:

Die Spieleplatformen müssten einfach nur einen einheitlichen Weg einschlagen und schon wäre das aus der Welt.

Vergiss den Fisch... ;)

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Anfaenger:

Da brauch der Staat garnix machen. Die Spieleplatformen müssten einfach nur einen einheitlichen Weg einschlagen und schon wäre das aus der Welt. Wer einmal irgendwie Cheatet, fliegt aus alles anderen Games auch raus. Das würde die Hürde extrem anheben und für normalo unrentabel machen.

dann macht man sich eben für jedes Spiel nen Steam Account und Problem ist schon wieder gelöst. Aufwändig? Nicht viel mehr als jetzt.

vor 8 Minuten schrieb Anfaenger:

Aber das wird nicht passieren. Weil Cheater die besseren Kunden sind. Die kaufen sich das Spiel notfalls mehrmals. Wäre ich ja schön blöd, wenn ich diese für immer aussperre.

Sicher ein Punkt, aber ich glaube nicht das es nur daran liegt. Cheater führen zu einem ziemlichen Schaden, ob sich der ausgleicht kann keiner sagen.

vor 9 Minuten schrieb Anfaenger:

Ich sehe da keinen Unterschied zwischen heute und damals. EFT hat nicht mehr oder weniger Cheater als andere Spiele. Guckt euch nur mal die kostenlose CS-Version an. Da kann man von Problemen reden :D

Doch doch es gibt nen unterschied man hat damals doch einiges weniger an Cheater getroffen und wenn dann haben sie doch sehr offensichtlich gecheatet, die waren noch lange nicht so ausgeklügelt wie heute. Sonst hast du recht, eft hat nicht mehr mit Cheater zu kämpfen als andere Spiele, in EFT kann man ihnen nur nicht entgehen durch Private Server.

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Anfaenger:

Guckt euch nur mal die kostenlose CS-Version an.

Du vergleichts ein Gratisgame das schon immer für die übelsten Cheats bekannt war mit EfT was min 40 Eu kostet auf normalem Weg?

Für CS gibts dutzende funzende Gratischeats, für Tarkov 0 ;)

Und 40k gebannte Accounts in 3 Wochen ist ja auch kein Problem. Weiss zwar nicht die genauen Spielerzahlen, da das Communitynahe BSG ja nicht so offen mit sowas umgeht, aber das es so um die 10% Accounts waren die da gebannt wurden ist auch nicht ganz unrealistisch. Und das da wohl noch ein nicht unvernachlässigbarer Anteil war der nicht gebannt wurde, dürfe wohl au klar sein.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb kelevra_06:

aber das es so um die 10% Accounts waren die da gebannt wurden ist auch nicht ganz unrealistisch.

die Frage die sich mir dabei immer stellt, wie viele sind Mehrfach Bann von ein und der selben Person. Aber die 40k lassen aufhorchen, nur haben wir zur Zeit gefühlt nicht weniger Cheater als davor. Wobei ich sagen kann das ich in letzter Zeit verschon worden bin, und den letzten doch sehr offensichtlichen Radar oder ESP User sogar erschossen habe. Aber da das Spiel keine 500k aktive Spieler hat, sind 40k sehr viel, währe halt nur interessant mal zu wissen wie viele Doppel und Dreifach Accounts darunter sind.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb malax_cH:

währe halt nur interessant mal zu wissen wie viele Doppel und Dreifach Accounts darunter sind.

Spielts denn eine Rolle? An der Gesamtanzahl ändert es ja eh nix. Nur die Anzahl Cheater die gleichzeitig unterwegs wären, würde so ein klein wenig verzerrt.

Frag mich ja sowieso was sie mit solchen Zahlen zeigen wollen bei BSG. SInd ja recht Zusammenhangslos und leiten nur zu Spekulationen an. Da braucht man sich nicht wundern wenn die Leute sich ihr Zeug selbst aus den Zahlen interpretieren und Zusammenreimen.

Aber Mehrfachacc. werden es mehrere sein. Sieht man teilweise schon wenn man nach Namen sucht, Bobbxy1 - Bobbxy29 oder so ;)

Wenn Vw sagt, wir haben 40k Autos verkauft, sagt das ja auch kaum was aus. Kleinwagen, Busse, Luxusautos oder doch 20 k Leasingrückläüfer und nur effektive 20k? 

Ich wäre jedenfalls nicht so stolz wenn ich monatlich ca 10% der Spielerschaft bannen müsste. Würde mich eher mal fragen was man ändern kann und sollte um die Anzahl mal langsam zu reduzieren.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 31 Minuten schrieb kelevra_06:

Du vergleichts ein Gratisgame das schon immer für die übelsten Cheats bekannt war mit EfT was min 40 Eu kostet auf normalem Weg?

Ich glaube dem klassischen Cheater in EFT ist das Geld egal. Wie kann es sich sonst erklären, warum man einen 40€ Spiel + die Kosten für den Cheat in die Waagschale wirft. Für demjenigen können die Kosten nur egal sein.

Somit darf man den Vergleich zu einen F2P Game schon zulassen. In beiden Fällen ist der Kostenfaktor zu vernachlässigen :P

Aber ja, die Einstiegshürde ist bei CS viel geringer und die Playerbase ist vermutlich jünger und eher bereit zum Cheaten. Nur wenn man alls zu sehr im Detail betrachtet, sind faktisch garkeine Vergleiche mehr möglich.

Ob jetzt 40k Cheater wenig oder viel sind, kann man wirklich nur an der Anzahl der Spieler abschätzen. In den 3 Wochen war doch damals ein Gratisevent mit inbegriffen. Zumindest gab es irgendwo wieder massig Trailkeys. Die Trails haben doch auch immer zu einen Anstieg der Cheater auf Labs geführt :D 

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Anfaenger:

sind faktisch garkeine Vergleiche mehr möglich.

Vergleichbare Vergleiche sind immer möglich. Nur die Voraussetzungen und Bedingungen zu cheaten ist bei beiden seeehr unterschiedlich.

Ich kann dir gerne mal sagen was ein Cheateraccount für die Eu-region kostet und was die Cheats dafür kosten auch. Das ist ein Teil der Billocheater. Account 18 Euro + nen 20i für 2 Wochen cheaten. Lohnt sich am meisten für RMT. Denen ist zwar im vorraus au klar das sie gebannt werden, aber in ner Woche haben die das mehrfach raus. Solche Accounts werden auch gerne als Begleitaccounts benutzt umd Leute über die Map zu begleiten. Rent a cheater ;) 

EINE Redkeycard bei E-Bay geht übrigens für min 49 Euro weg ;)

 

Eod-Account mit Cheats, Hwid-Spoofer und komplett sorglos Paket mit Accountgarantie geht für knappe 300-500 Eu raus.

Die Hürde sich nen Cheat für CS zu beschaffen ist einfach ungleich einfacher.

( Sei mir nicht böse wenn ich keine Links oder Beweise dazu poste , ohne Account würde es dir eh nix bringen, da du nur auf ne unverdächtige Anmeldeseite kucken würdest ;) )

 

Link to comment
Share on other sites

vor 36 Minuten schrieb kelevra_06:

Spielts denn eine Rolle? An der Gesamtanzahl ändert es ja eh nix. Nur die Anzahl Cheater die gleichzeitig unterwegs wären, würde so ein klein wenig verzerrt.

Du hast es richtig erfasst, die Gesamtzahl Banns (mal davon ausgehen das auch unschuldige dabei sind) ändert sich nichts, aber als Spieler macht es einen himmelsweiten unterschied wenn es 40k Einzel Banns sind oder 10k der Banns mehrfach Banns erhalten haben. Ich denke du weisst was ich meine.

 

vor 38 Minuten schrieb kelevra_06:

Wenn Vw sagt, wir haben 40k Autos verkauft, sagt das ja auch kaum was aus. Kleinwagen, Busse, Luxusautos oder doch 20 k Leasingrückläüfer und nur effektive 20k? 

Da kannst du aber im Geschäftsbericht oder Statistiken Nachlesen gehen von welchem Model wie viele zugelassen wurden 😉

vor 39 Minuten schrieb kelevra_06:

Frag mich ja sowieso was sie mit solchen Zahlen zeigen wollen bei BSG. SInd ja recht Zusammenhangslos und leiten nur zu Spekulationen an. Da braucht man sich nicht wundern wenn die Leute sich ihr Zeug selbst aus den Zahlen interpretieren und Zusammenreimen.

Und genau das ist das Problem was ich auch sehe, es gibt keine Zahlen zu wie viele Spieler das Spiel tatsächlich Aktiv hat usw.

vor 30 Minuten schrieb Anfaenger:

Aber ja, die Einstiegshürde ist bei CS viel geringer und die Playerbase ist vermutlich jünger und eher bereit zum Cheaten. Nur wenn man alls zu sehr im Detail betrachtet, sind faktisch garkeine Vergleiche mehr möglich.

Cheaten hat nichts mit dem Alter zu tun, du kannst aber davon ausgehen das Cheater die eine grosse Menge Geld dafür locker machen müssen, Arbeitende Erwachsene sind, die 200€ werden sich Jugendliche weniger leisten können als ältere Semester 😉

 

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb kelevra_06:

Die Hürde sich nen Cheat für CS zu beschaffen ist einfach ungleich einfacher.

Die einzige Hürde, die zwischen Tarkov und CS liegt ist eine Kreditkarte/Paypal.

Du musst mir auch keine Links als Beweis schicken. Jeder der sich aktiv mit seinen Spiel befasst, wird diese Seiten sehr schnell finden und die Preise dazu.

Ich will hier aber auch nur auf private Cheater eingehen. RMT und professionelle Cheater wollen wir mal außen vor lassen. Die machen sicherlich nicht den Großteil der Cheater aus. Die gehen auch meist nicht auf PMC jagt. Die sind eher dafür verantwortlich, dass die Map leer gelootet ist.

@malax_cHdeswegen Cheaten die Jüngeren eher in CS und die Älteren eher bei uns. Der ältere Cheater bekommt bei CS ja von anderen Cheatern auf den Sack. Ist ja kacke wenn zwei oder mehr Cheater gleichzeit auf einen Server sind. Da kauft man sich lieber in einen exklusiven Cheaterclub ein :D

Trotzdem neigen jüngere wohl eher zum Cheaten. Die sind sich der kleinen nebengefahren auch nicht bewust. Gibt ja nicht so viele seriöse Cheatentwickler. Zumindest erscheinen manche ziemlich unseriös.

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb malax_cH:

Da kannst du aber im Geschäftsbericht oder Statistiken Nachlesen gehen von welchem Model wie viele zugelassen wurden 😉

Joa..... in dem Fall könnte man das ;) ..... In Europa ist auch jeder zu Geschäftsberichten und je nachdem auch zur Offenlegung anderer Daten verpflichtet ;)

Was man bei BSG findet ist aus London und auch nicht sehr aktuell oder Aussagekräftig. 

Aber die Russen sind eh speziell wenns um sowas geht. 2003 musste ich in der nähe von St.Petersburg in ne grössere  Firma. Durfte weder Laptop, Handy, noch sonst was, was Daten oder Bilder sammeln könnte mit zu " meinen" alten Maschinen nehmen. Da standen auch nur Maschinen von uns und wo anders hät ich auch gar nicht hingekonnt ausser in die Metallwerkstatt die laut deren Aussage Top ausgestattet war. Hab dann 15 mm Stahl mit ner alten Eisensäge auftrennen dürfen. Kein Wunder wollten die keine Beweise :D

 

vor 12 Minuten schrieb malax_cH:

die 200€ werden sich Jugendliche weniger leisten können als ältere Semester 😉

Mamis Kreditkarte hat da schon andere Beträge für Fortnite-Skins gesehen ;)   

Oder sag mir mal nen jugendlichen der sich nen PC leisten kann von sich aus der Tarkov packt...... diejenigen die es "können", werden dann wohl kaum noch Übriges für Cheats haben.

Diejenigen die mit 18 nen neuen Golf vom den Eltern kriegen, werden wohl au sonst keine Geldprobleme für sowas haben ;)

vor 17 Minuten schrieb malax_cH:

Und genau das ist das Problem was ich auch sehe, es gibt keine Zahlen zu wie viele Spieler das Spiel tatsächlich Aktiv hat usw.

Sie werden schon IHRE Gründe haben das nicht zu veröffentlichen. Versteh zwar bis Heute nicht was daran soooo schlimm sein soll wenn man als Community weiss wieviele aktive Spieler da sind, aber eben.... BSG. Lieber Zusammenhangslose Zahlen raushauen wo viele erstmal leer schlucken........  

vor 27 Minuten schrieb Anfaenger:

Gibt ja nicht so viele seriöse Cheatentwickler. Zumindest erscheinen manche ziemlich unseriös.

Und wieviele Seriöse Gameentwickler gibt es? ETA 2018 ;) ..... ( <------ leichter Sarksamus versteckt...)

Es gibt jedenfalls Cheatentwickler und Communities die schon länger aktiv sind als BSG ;)

Link to comment
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb kelevra_06:

Es gibt jedenfalls Cheatentwickler und Communities die schon länger aktiv sind als BSG

Deswegen verliert BSG auch jeden Kampf. Sowohl gegen die Cheater als auch gegen uns :D

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...